Fliegender Container: Die Notunterkünfte für Asylbewerber am Hoheneck sind abgebaut worden.
+
Fliegender Container: Die Notunterkünfte für Asylbewerber am Hoheneck sind abgebaut worden.

Container kommen weg

Not-Unterkünfte in Oberfischbach werden abgebaut

  • Melina Staar
    vonMelina Staar
    schließen

Sie dienten als Not-Unterkünfte für Flüchtlinge, zuletzt standen sie aber leer. Nun wurden die Container am Hoheneck abgebaut.

Oberfischbach – Jetzt sind sie weg: Vor knapp zwei Wochen wurden die Container, die am Hoheneck zur Beherbergung von Flüchtlingen dienten, abgebaut. „Wir hatten die Container auf fünf Jahre an das Landratsamt vermietet“, erklärt Wackersbergs Bürgermeister Jan Göhzold. Diese Zeit ist nun abgelaufen. Die Gemeinde hat die Container an eine Firma weiterverkauft.

Zuletzt standen die Unterkünfte leer, seit längerer Zeit war doch niemand mehr untergebracht. Demnächst, so Göhzold, werde sich der Gemeinderat damit beschäftigen, was nun an dieser Stelle entstehen könne.

Noch immer in Betrieb ist die Container-Anlage an der Steinsäge. Wie berichtet werden dort Asylbewerber aus Gemeinschaftsunterkünften untergebracht, die positiv auf Corona getestet wurden. „Den Vertrag mit der Regierung für diese Unterkunft haben wir bis Ende 2022 verlängert“, sagt Göhzold. Von dieser Quarantäne-Unterkunft würde man kaum etwas mitbekommen, „sie wird ganz für sich gemanagt und das läuft gut“.

Derzeit laufen die Planungen im Gemeinderat, was nach Ende der Vertragslaufzeit an der Steinsäge passieren wird. Wie berichtet soll dort der Bauhof erweitert werden. „Aber solange wir noch in der Planung sind, können wir die Container noch vermieten“, sagt Göhzold.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare