+
Hui! Am Donnerstag gab’s am Blomberg-Blitz schon mal einen Probebetrieb. Richtig los geht’s an Heiligabend. 

Blomberg

Rodelbahn verlängert: Blitzschnell in den Kreisel

Wackersberg – Es ist eine Punktlandung, die Hannes Zintel und sein Team von der Blombergbahn hingelegt haben: Nach dreimonatiger Bauzeit ist die Verlängerung der schienengeführten Rodelbahn „Blomberg-Blitz“ fertig.

„Anfang der Woche war der TÜV da und hat die Anlage abgenommen – ohne Auflagen“, freut sich Zintel. „Jetzt muss uns nur noch das Landratsamt seinen Segen geben.“

Ein Testbetrieb war schon am Donnerstag möglich. „Unsere Mitarbeiter müssen das ja auch mal probieren, bevor es richtig losgeht.“ Sechs Minuten Fahrvergnügen (hoch und runter) bietet der 1300 Meter lange „Blitz“. In den bequemen Schlitten geht es erst einmal ganz gemächlich nach oben. Dabei kann die bevorstehende Abfahrtsstrecke schon mal begutachtet werden. Bevor es einem beim Anblick des Kreisels mulmig werden kann, ist der höchste Punkt erreicht. Kurz warten, bis die Strecke frei ist, den Bremshebel nach vorne drücken – und ab geht’s.

„Das Feeling ist gut“, befindet Jörg Steinecke, Hauptmonteur der Firma Wigand. Seit 18 Jahren baut er weltweit derartige Rodelbahnen, unter anderem auch in China und Vietnam. Dabei sei eine Verlängerung immer schwieriger als ein Neubau, erklärt er. Aber am Blomberg sei alles gut gelaufen. „Es gab einige Herausforderungen, aber die haben das Team hier und das Bauunternehmen alle sofort gemeistert.“ Zintel ist auch froh, dass die Bauarbeiten ohne Unfall über die Bühne gingen.

Noch einmal verbessert wurde bei der Verlängerung die Sicherheit. Beispielsweise können die Passagiere die Gurte bis zum Ende der Fahrt nicht öffnen. Neu ist zudem das Bremssystem. Und nach wie vor gilt: Der Schlitten kann nicht aus der Bahn springen, auch nicht, wenn man mal eine Kurve zu schnell erwischt. Gefahren wird übrigens bei jedem Wetter: Bei Regen oder großer Kälte gibt’s für jeden Rodel eine Haube aus Plexiglas.

Wer’s jetzt selbst mal ausprobieren möchte: Offiziell eröffnet wird die Bahn an Heiligabend. Fahren kann man an diesem Tag von 9 bis 14 Uhr.  va

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"
<center>Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO</center>

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO

Ludwigs Leibspeis - Schweinsbratengewürz 95g BIO
<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Trachten-Kropfkette altsilber-farben</center>

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Trachten-Kropfkette altsilber-farben

Meistgelesene Artikel

„Können uns leichter gegenseitig helfen“
Der Priestermangel zwingt zur Flexibilität. Damit sich die Geistlichen im Tölzer Pfarrverband gegenseitig aushelfen können, wird zu Pfingsten die Gottesdienstordnung …
„Können uns leichter gegenseitig helfen“
Unsere Veranstaltungstipps: Das wird schön am Wochenende
Unsere Veranstaltungstipps: Das wird schön am Wochenende
Löwen verlieren 3:4 in Tilburg
Die Tölzer Löwen haben Spiel vier in der Final-Serie gegen die Tilburg Trappers mit 3:4 verloren. Damit holten sich die Holländer den Oberliga-Meistertitel. 
Löwen verlieren 3:4 in Tilburg

Kommentare