Scheibe splittert: Fahrerin hat Glück

  • schließen

Am Außenspiegel hängen bleiben, kann gefährlich sein - besonders wenn zwei Autos bei voller Fahrt kollidieren.

Wackersberg – Das hätte auch schlechter ausgehen können: Eine 61-jährige Tölzerin war mit einem Auto der Caritas am Donnerstag Richtung Arzbach unterwegs. Um kurz nach acht Uhr morgens kam ihr laut Polizei auf Höhe des Wackersberger Ortsteils Bibermühle ein blauer Opel Cora entgegen. In einer ansteigenden Rechtskurve touchierte der Corsa den linken Außenspiegel des Caritas-Toyotas. Daraufhin zersplittere die Scheibe der Tölzerin, die aber unverletzt blieb. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Dem Caritasverband entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Letzte Tage der Sommerausstellung im Tölzer Kunstsalon
Letzte Tage der Sommerausstellung im Tölzer Kunstsalon
Zum Geburtstag einen Marathon
Die Bichler Wanderfreunde werden heuer 40 Jahre alt. Zur Feier organisieren sie wieder die beliebten Wandertage. Zu dieser Veranstaltung werden an diesem Wochenende rund …
Zum Geburtstag einen Marathon
Unwetter im Tölzer Land hält Feuerwehren auf Trab
Das Unwetter in der Nacht zum Samstag hielt die Einsatzkräfte im Tölzer Land in Atem. Die B13 war eine ganze Weile gesperrt. Für die Isar gilt weiter ein …
Unwetter im Tölzer Land hält Feuerwehren auf Trab
Friedenssäule aus Tölz auf der Fraueninsel im Chiemsee
Friedenssäule aus Tölz auf der Fraueninsel im Chiemsee

Kommentare