1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Wackersberg

Mutmaßlicher Schleuser in Arzbach: Bundespolizei ermittelt gegen 36-Jährigen

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Polizeikontrolle
Bei einer Kontrolle wurde die Polizei auf den Türken aufmerksam. © Beispielfoto: Patrick Seeger/dpa

Ist der Polizei bei Arzbach ein Schleuser ins Netz gegangen? Jedenfalls laufen Ermittlungen in diese Richtung.

Arzbach - Am Montag gegen 23.15 Uhr wurde auf der Staatsstraße 2072 bei Arzbach ein Ford Fiesta einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle unterzogen. Am Steuer saß ein 36-jähriger Türke, der in Baden-Württemberg wohnt.

Türkische Familie ohne Papiere und Gepäck im Wagen

Im Fahrzeug befand sich eine türkische Familie (32, 29, 3 und 2 Jahre alt) ohne jegliche Papiere und Gepäck. Bei der Abklärung ergab sich der Verdacht, dass der 36-Jährige seine Landsleute aus Italien eingeschleust hatte.

Polizei erstattet Anzeige wegen des Verdachts der Schleusung

Die Polizei erstattete gegen den Mann Anzeige wegen Verdachts der Schleusung. Gegen die Familienmitglieder wurden Anzeigen wegen unerlaubter Einreise und illegalen Aufenthalts erstattet. Die weitere Sachbearbeitung übernimmt die zuständige Bundespolizei in Rosenheim.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Bad Tölz finden Sie auf bei Merkur.de/Bad Tölz.

Auch interessant

Kommentare