Gut beschirmt beim Festzug (v. li.): Pfarrer Peter Demmelmair und Leo Sobik, Diakon George Papp und Pastoralassistent Josef Weiher zwischen Schützen und Musikkapelle. Foto: Hans Demmel

70. Geburtstag des Wackersberger Pfarrers 

„Vergelt‘s Gott“ Leo Sobik

  • schließen

Das schönste Geschenk stammte vom Jubilar persönlich. „Leo Sobik verzichtet auf seinen verdienten Ruhestand und will noch einige Jahre hier bleiben“, so Benedikt Kloiber beim Fest zum 70. Geburtstag von Sobik.

Wackersberg – Der Wackersberger Pfarrgemeinderatsvorsitzende Kloiber dankte dem Seelsorger dafür unter viel Applaus bei der Feier zu dessen 70. Geburtstag am gestrigen Sonntag mit einem herzlichen „Vergelt‘s Gott“. Der Dank an Sobik, der seit 28 Jahren Pfarrer in Wackersberg ist, stand im Mittelpunkt des Festgottesdienstes und bei der Feier in „Altwirt“.

Der Tölzer Stadtpfarrer Peter Demelmair würdigte Sobik in der Festpredigt als „echten Diener Gottes“ und als Seelsorger mit einem ganz besonderen Charisma. Sobik zeigte sich tief gerührt über die vielen Glückwünsche zu seinem Ehrentag: Vom polnischen Lied „Gurulo“, das Johann Schwedt zusammen mit den Kirchenchören von Wackersberg und Fischbach intonierte, bis hin zu den fröhlichen Einlagen der Kinder und den frechen „Leo-Schlagern“ vom „Chor für alle Fälle“. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Endlich geschafft! 65 Absolventen der Südschule erhielten am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Diese sind laut Schuldirektor Christian Müller „die verdienten Ergebnisse …
„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Zwei fleißige „Kümmerer“
Zwar steht im September erst einmal die Abstimmung über den Bundestag an. Die CSU ist aber bereits für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 gerüstet. Am Freitagabend …
Zwei fleißige „Kümmerer“

Kommentare