+
Die Idee für die Mitfahrerbank stammt aus Irschenberg. Über sie berichtete auch bereits das Fernsehen. 

Gemeinderat entscheidet

Wackersberg bekommt Mitfahrerbankerl

Es ist eine Idee, für die sich immer mehr Gemeinden im Landkreis erwärmen können: das Mitfahrerbankerl. Auch in Wackersberg soll eines aufgestellt werden. 

Wackersberg – Einstimmig sprachen sich die Räte in der Sitzung am Mittwochabend für dieses Angebot aus.  Nach Irschenberger Vorbild können darauf Menschen Platz nehmen, um vorbeifahrenden Autos zu signalisieren, dass sie eine Mitfahrgelegenheit suchen. Der Greilinger Gemeinderat hatte das Projekt vor einiger Zeit noch abgelehnt, unter anderem mit der Begründung, man „animiere Kinder zum Fahren per Anhalter“ und mache dem RVO Konkurrenz. Die Wackersberger Räte teilten diese Einschätzung nicht. „Ich finde die Idee nicht schlecht“, sagte Bürgermeister Alois Bauer. Es gehe darum, gerade älteren Menschen in den Zeiten eine Mitfahr-Gelegenheit zu bieten, in denen kein Bus fährt. „Die älteren Leute haben auch mal 30 Minuten Zeit zum Warten.“ Als Standort für die Bank schlug Bauer die Abzweigung Quellenstraße gegenüber dem Pfarrhof vor. „Das ist ein schönes Platzerl, und Eusebius wacht auf seinem Denkmal über die Mitfahrer. Das ist auf alle Fälle schöner, als den Daumen in den Wind zu halten.“ Gemeinderätin Maria Wolf hatte keine Einwände: „Wenn wir das machen, ist nichts kaputt. Vielleicht funktioniert es ja tatsächlich.“

Nicht ganz ernst gemeint war Josef Demmels Vorschlag: „Vielleicht sollten wir ja auch noch einen Setzbaukasten dazustellen, damit die Leute genau schreiben können, wo sie hin wollen.“ Bauer entgegnete schmunzelnd: „Du meinst Kaufingerstraße in München oder so?“

Ratsmitglied Martin Fischer machte eher Sorgen, wie die Benutzer wieder nach Wackersberg zurückkommen. „Die Leute können ja mit dem Bus wieder heimfahren“, antwortete Bauer. Widerspruch gegen das Projekt gab es nicht. pr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz live: Unschöne Hinterlassenschaften an der Isar
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Unschöne Hinterlassenschaften an der Isar
„Größte Kulturveranstaltung Deutschlands“: Das bietet der Tag des offenen Denkmals
Die Schatzkammern des Landkreises öffnen sich: Der Tag des offenen Denkmals am 9. September wartet heuer mit einer Reihe neuer Attraktionen auf.
„Größte Kulturveranstaltung Deutschlands“: Das bietet der Tag des offenen Denkmals
Vermisster Wanderer: Suche der Freiwilligen konzentriert sich auf Benediktenwand
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Alle aktuellen Infos im …
Vermisster Wanderer: Suche der Freiwilligen konzentriert sich auf Benediktenwand
Aiwanger: „Ich möchte nicht, dass die AfD so stark wird, dass Bayern schwarz-grün regiert wird“
Die Freie Wähler luden zum politischen Nachmittag ihren Anführer Hubert Aiwanger ins Lenggrieser Bierzelt ein. Der ließ wie gewohnt klare Worte folgen. 
Aiwanger: „Ich möchte nicht, dass die AfD so stark wird, dass Bayern schwarz-grün regiert wird“

Kommentare