+
Stehen für schwebenden Rock-Sound (v. li.): Greg Petrov, Stephan Wiltschko, der Wackersberger Andi Pagett und Christina Berchtold von „Line in the Landscape“. 

Live-Musik

Wackersberger Schlagzeuger: Erster Auftritt gleich beim weltweit größten Contest

  • schließen

Der Wackersberger Schlagzeuger Andy Pagett spielt mit seiner Band beim Emergenza-Contest-Semifinale. Es wird sein erster Auftritt mit den Münchner Alternative Rockern. Muffensausen ist vorprogrammiert. 

Wackersberg – Erst seit zwei Monaten trommelt der Wackersberger Andy Pagett bei der Münchner Band „Line in the Landscape“ – und schon steht der Schlagzeuger beim weltweit größten Bandcontest auf der Bühne. So beschreibt sich der Emergenza-Wettbewerb zumindest selbst auf seiner Homepage. Am Samstag, 5. Mai, spielt die vierköpfige Alternative-Rock-Band im Semifinale im Münchner „Backstage Club“.

Für Pagett, der schon mit sechs Jahren Schlagzeugunterricht nahm, könnte der erste Auftritt eine große Party werden – wenn seine Band Publikum und Jury überzeugt und in die nächste Runde kommt. Feiern wird er aber so oder so: Denn am 6. Mai wird der junge Mann 22 Jahre alt.

„Line in the Landscape“ hatte sich Anfang März – damals noch mit einem anderen Trommler – gegen eine Reihe anderer Münchner Bands durchgesetzt. Im Semifinale warten nun sechs weitere Gruppen aus verschiedenen Stilrichtungen. Zwei Combos kommen weiter. Das internationale Finale des Contests findet beim Taubertal-Festival statt. Dort haben die Nachwuchsmusiker die Möglichkeit, mit Szene-Größen wie „Beatsteaks“, „Kraftklub“ oder „In Flames“ auf der Bühne zu stehen.

Andy Pagett spielt Rock, Hip-Hop und Trap

Musikalisch ist Andy Pagett breit aufgestellt: „Von Rock bis zu Hip-Hop und Trap“, sagt der Wackersberger. Unter anderem spielt er mit zwei Kumpels der Bichler Band IQ Zero noch bei der Tölzer Punkrock-Band „Endstation“ spielt. An „Line in the Landscape“ gefällt ihm, „dass wir mit vielen Melodien und nicht nur lauten Gitarren arbeiten, und dass man jeden einzelnen raushört“. Tatsächlich setzt die Band auf ihrer ersten EP auf schwebende Instrumental-Intros und die durchdringende Stimme von Frontfrau Kristina Berchtold. Stephan Wiltschkos Bassspiel erinnert stellenweise an Flea von den „Red Hot Chili Peppers“. Insgesamt liefern die jungen Alternative Rocker keine simplen Vier-Akkorde-Songs, sondern einfallsreiche und ausgefeilte Lieder.

Aktuell treffen sich die vier Musiker zweimal pro Woche. Die Generalproben steigen übrigens in der ehemaligen Lenggrieser Kaserne. Noch hält sich die Aufregung bei Pagett in Grenzen. „Aber wenn ich dann auf die Bühne gehe, und da stehen 200 Leute, dann krieg’ ich schon Muffensausen.“ 

Auftritt beim Contest

Das zweite von vier Emergenza-Semifinals steigt am Samstag, 5. Mai, im Backstage Club in München. Los geht’s um 18.30 Uhr. Tickets gibt’s für 11 Euro im Vorverkauf direkt bei der Band per Mail an info@lineinthelandscape.de oder an der Abendkasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Der Doppelmord im Königsdorfer Ortsteil Höfen erschütterte im Februar 2017 den ganzen Landkreis. In einer Woche wird den vier Angeklagten in München der Prozess gemacht. 
Doppelmord von Höfen: In einer Woche stehen die vier Angeklagten vor Gericht
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Langer Rückstau auf der Bundesstraße 13 zwischen Sachsenkam und Bad Tölz
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Einmal kurz nicht aufgepasst, schon ist der Geldbeutel weg. So erging es einer Frau aus Penzberg, deren Geldbeutel an der Tankstelle geklaut wurde - auf schamlose Weise.
Schamlos: Diebin klaut Geldbeutel vom Beifahrersitz während Besitzerin die Rückbank saugt
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.