+
Rinder auf der Weide haben am Samstag eine Wanderin angegriffen (Archivfoto).

Im Bereich Lexenalm

Wanderin von Jungrindern angegriffen: Schwer verletzt

Wackersberg - Auf einer Wanderung wurde am Samstag eine 75-jährige Frau von fünf Rindern angegriffen. Die Frau wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei hörte ein anderer Wanderer, ein 65-Jähriger aus Berchtesgaden, gegen 11.30 Uhr im Bereich der Lexenalm (Gemeinde Wackersberg) Hilfeschreie, die von einer Weidefläche kamen.

Er sah nach, was da vor sich ging: Fünf Jungrinder standen rund um eine Frau. Der Berchtesgadener verständigte die Rettungskräfte. Es gelang ihm auch, die Rinder von der Frau wegzubewegen.

Die 75-Jährige aus Dießen am Ammersee hatte durch den Angriff der Tiere schwere Verletzungen an beiden Unterschenkeln sowie an den Armen erlitten. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Tölzer Krankenhaus.

Wie genau es zu dem Vorfall kam, ist bis jetzt noch unklar. Die Frau konnte aufgrund ihrer schweren Verletzungen noch nicht befragt werden. Die Rinder gehören einem Wackersberger (64). Laut Polizei waren sie ordnungsgemäß eingezäunt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Selbst Jachenau ist nicht mehr so schwarz
Die CSU stürzt ab, die AfD steigt auf: Beide großen Trends der Bundestagswahl werfen im Landkreis viele Fragen auf. In einem herrscht weitgehend Einigkeit: An Konflikten …
Selbst Jachenau ist nicht mehr so schwarz

Kommentare