+
Die falschen Reifen hatte ein Münchner bei einem Reifenausflug ins Oberland aufgezogen. 

Münchner auf dem Weg nach Hause

Mit Sommerreifen in den Graben

Wackersberg – Die Schneeverhältnisse im Oberland hat ein 39-jähriger Münchner gründlich unterschätzt. Er unternahm am Samstag mit seiner zehnjährigen Tochter einen Rodelausflug in den Isarwinkel – obwohl sein Opel nur mit Sommerreifen ausgerüstet war. Die Folge: Ein Unfall.

Als er sich nachmittags bei Schneefall auf der Kreisstraße Töl 7 auf den Heimweg machte, kam es, wie es kommen musste. Wie die Polizei berichtet, geriet der Opel auf Höhe Rimslrain trotz vorsichtiger Fahrweise in einer Kurve ins Schlingern. Um nicht auf die Gegenfahrbahn zu kommen, versuchte der 39-Jährige gegenzusteuern. Der Opel kam ins Schleudern und rutschte nach rechts in den Graben, wo ihn Sträucher und Bäume bremsten. Die Zehnjährige erlitt leichte Blessuren, der Mann blieb unverletzt. Schaden: 5000 Euro. Gegen den Münchner wird nun ein Straf- beziehungsweise Bußgeldverfahren eingeleitet, schreibt die Polizei.

(chs)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langweile:Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langweile:Das ist los am Freitagabend
Die „Ferienmäuse“ haben noch Plätze frei
In Bad Tölz klafft eine verwirrende Lücke: Laut Sozialplaner Armin Ebersberger suchen viele Eltern dringend nach einer Ferienbetreuung für ihre Kinder. Aber den …
Die „Ferienmäuse“ haben noch Plätze frei

Kommentare