Schon als Vierjährige wollte sie kochen

Wackersberger Schmankerlköchin

Wackersberg - Michaela Hager (40) hat schon einige Fernsehauftritte hinter sich. Die Wirtin der "Tölzer Schießstätte" am Buchberg gehört als einzige Frau zur Mannschaft der BR-Schmankerlköche.

Abwechseln mit ihren Kollegen präsentiert Hager in der Sendung "Wir in Bayern" schmackhafte Gerichte. Nervosität war von Beginn an kein Thema. "Dafür ist das Umfeld im Studio einfach zu beruhigend, beinahe schon familiär. Jeder ist hilfsbereit, und besonders meine Moderatoren, egal ob Sabine Sauer oder der Wolfgang Sporrer, sind wirklich nett", sagt sie.

Schon als Vierjährige stand für sie fest, dass sie Köchin werden will. Das erste Gericht, das die Schmankerlköchin ihrem Onkel servierte, war ein Spiegelei. Doch schon mit elf Jahren wagte sich die kleine Michaela an Wild und Geschnetzeltes. Zur Geburt ihrer Schwester wurde für die Mama ein Zwetschgendatschi gebacken. 1983 ging es dann in die Kochlehre und nach verschiedenen Stationen direkt in die Selbstständigkeit.

Im Bayerischen Fernsehen kocht Michaela Hager wieder am Dienstag, 28. April. Die Sendung „Wir in Bayern“ beginnt um 16.05 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Projekt Mitfahrerbank: Nur eine Bank hinzustellen reicht nicht
Die Mitfahrerbank sorgte jüngst wieder für Diskussionen im Landkreis – weil das Projekt nicht so gut angenommen wird wie erhofft. Aber es gibt auch Gemeinden, in denen …
Projekt Mitfahrerbank: Nur eine Bank hinzustellen reicht nicht
Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“
Michaela Gerg steckte als Skiprofi viel weg. Aber die große Prüfung kam erst nach der aktiven Karriere: Diagnose Schilddrüsenkrebs – und auch ihr Sohn trägt den Defekt …
Krebs-Drama um Ex-Ski-Star Michaela Gerg - „Habe Diagnose wie ein Todesurteil empfunden“
Tölzer Mannschaft zeigt Militärgruß: „Kein politisches Statement“
Der umstrittene Militärgruß der türkischen Fußball-Nationalmannschaft hat nun auch im Tölzer Land Nachahmer gefunden.
Tölzer Mannschaft zeigt Militärgruß: „Kein politisches Statement“
Gipfeltreffen der CSU mit Aigner und Stoiber
Beim „Gipfeltreffen“ der CSU auf dem Herzogstand wurde Ex-Kreis-Chef Martin Bachhuber ausgezeichnet - und mit viel Lob von Ilse Aigner und Edmund Stoiber bedacht.
Gipfeltreffen der CSU mit Aigner und Stoiber

Kommentare