+
Die neuen Kreisschülersprecher: Kevin Maaß (16) und Georgia Chalkidou (14). 

Wahl in der Schule in Benediktbeuern

Sprachrohr aller Mittelschüler im Landkreis

Kevin Maaß aus Geretsried und Georgia Chalkidou aus Königsdorf sind die neuen Schülersprecher der Mittelschüler im Landkreis. Am Freitag wurden sie in Benediktbeuern gewählt.

Bad Tölz-WolfratshausenVerlegen lächelnd stehen sie da, die frisch gewählten Kreisschülersprecher der Mittelschulen. 18 Schülersprecher aus neun Mittelschulen im Landkreis haben sie in Benediktbeuern gewählt: Kevin Maaß aus Geretsried und Georgia Chalkidou aus Königsdorf. „Wir werden den Kontakt zwischen den Schulen verbessern und planen gemeinsame Projekte, zum Beispiel gegen Mobbing“ beschreibt Georgia Chalkidou (14) ihre Aufgaben. „Oder Aktionen gegen Rassismus“, sagt Kevin Maaß. Der 16-Jährige will zur Vernetzung eine Whatsapp-Gruppe erstellen, in der sich die Schülersprecher austauschen können. Eine weitere Idee ist, das Pilot-Projekt der Königsdorfer Mittelschule, ein von Schülern selbst verwalteter Pausenverkauf, auch in anderen Einrichtungen zu etablieren. Die Schüler sind dabei selbst für Einkauf, Verkauf und Hygiene verantwortlich.

Christine Rabus, Koordinatorin der Verbindungslehrer, und der Tölzer Schulamtsdirektor Jürgen Heiß sind zufrieden mit der Wahl: „Die beiden hatten zufällig die gleichen Vorschläge für Verbesserungen und haben sich auch in der Projektarbeit toll verstanden“, sagt Heiß. „Wir sind sehr guter Dinge, dass wir die Richtigen haben.“ (nl)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen Langweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langweile: Das ist los am Freitagabend
Königliche Auszeit auf dem Herzogstand
Was machten die Wittelsbacher, wenn sie einmal Ruhe von ihren Aufgaben brauchten? Sie suchten sich Rückzugsorte - unter anderem im Loisachtal. Darüber sprach Philipp …
Königliche Auszeit auf dem Herzogstand
Bundeswehr übt am Kochelsee: Einwendungen jetzt melden
Bundeswehr übt am Kochelsee: Einwendungen jetzt melden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.