+

Polizei

Zeugen gesucht

Ziemlich dreist: Ein bislang unbekannter Ford-Fahrer hat am Walchensee-Südufer einem VW-Fahrer den Außenspiegel abgefahren. Seine Fahrt setzte er dennoch unbeirrt fort.

Jachenau - Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines weißen Ford Transit, der am Samstag um 14.50 Uhr am Südufer des Walchensees Unfallflucht begangen hat. Wie die Polizei mitteilt, war dort ein 57-jähriger Mann aus Bad Tölz mit seinem VW in Richtung Niedernach unterwegs. An der Engstelle kurz vor dem ersten Parkplatz kam ihm der weiße Ford Transit entgegen und fuhr ihm den Außenspiegel ab. Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, setzte der bislang unbekannte Fahrer seine Fahrt fort. 

Der geschädigte Tölzer konnte laut Polizei aber einen Teil des Kennzeichens ablesen. Die Ermittlungen laufen. Dennoch hoffen die Beamten auf Zeugen. Wer die Unfallflucht beobachtet hat, sollte sich unter Telefon 0 80 41/76 10 60 auf der Dienststelle melden. (sis)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit ums Kochler Verstärkeramt: „Architektonisches Juwel“ vor dem Abriss bewahren
Das Verstärkeramt in Kochel soll in die Denkmalliste aufgenommen werden. Das will der Weilheimer Architekt Heiko Folkerts mit einer Petition an den Bayerischen Landtag …
Streit ums Kochler Verstärkeramt: „Architektonisches Juwel“ vor dem Abriss bewahren
Tölz Live: WM-Finale: Viele Besucher schauen in der Eichmühle zu
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: WM-Finale: Viele Besucher schauen in der Eichmühle zu
Morddrohungen und ein Schlag mit der Schnapsflasche
Mehrere Morddrohungen, Beleidigungen und ein Schlag mit einer Schnapsflasche: Die Anklageschrift gegen einen 26-jährigen Asylbewerber war üppig. In der fast …
Morddrohungen und ein Schlag mit der Schnapsflasche
Auto brennt: Kochler (28) benutzt für Feuerwehr überraschendes Löschmittel
Man muss sich nur zu helfen wissen: Einige Autofahrer wussten das und löschten einen Autobrand nahe Kochel am Samstag mit einer edlen Flüssigkeit.
Auto brennt: Kochler (28) benutzt für Feuerwehr überraschendes Löschmittel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.