Vier Leichtverletzte

Zwei Unfälle am Moraltverteiler

Am Moraltverteiler hat es am Samstag zwei fast identische Unfälle gegeben. Vier Leichtverletzte und hoher Schaden sind die Bilanz.

Bad Tölz – Das erste Mal krachte es gegen 16 Uhr, als ein VW-Passat-Fahrer aus Geretsried (45) von der B 13 aus nach links in Richtung Stadtmitte abbiegen wollte. In dem Passat saßen zudem eine Beifahrerin sowie drei Kinder am Rücksitz. Trotz Grünlichts hätte der 45-Jährige die Vorfahrt eines entgegenkommenden BMW aus Aichach beachten müssen. Dessen Fahrer (37) konnte nicht mehr abbremsen und den Zusammenstoß verhindern. In beiden Fahrzeugen lösten alle Airbags aus und verhinderten Schlimmeres. Dennoch wurden der BMW-Fahrer sowie ein 15-jähriges Mädchen am Rücksitz des Passats leicht verletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Schaden: 16 000 Euro.

Drei Stunden später bot sich den Polizeibeamten fast ein identisches Bild. Nur war es diesmal ein Lenggrieser (41), der in seinem Mazda den entgegenkommenden Opel einer 20-Jährigen übersehen hatte. Die Opel-Fahrerin und ihre 47-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird mit 10 000 Euro angegeben. 

chs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Mädchen wollen richtig aufräumen - Sie träumen von einem sauberen Bad Tölz
Annalena und Layla finden die Stadt Bad Tölz zu schmutzig. Deswegen planen sie eine Aktion.
Die Mädchen wollen richtig aufräumen - Sie träumen von einem sauberen Bad Tölz
Endlich Betrieb im Waldkindergarten
Nach langer Standortsuche ist jetzt ein Anfang gemacht: Der neue Waldkindergarten Mürnsee hat eröffnet. Die Mädchen und Buben genießen das Spiel in freier Natur.
Endlich Betrieb im Waldkindergarten
Unverpackt-Laden in Bad Tölz: Plastikfreie Pläne schreiten voran
Bad Tölz soll einen plastikfreien Laden bekommen. Diese Vision gibt es schon länger. Mit einem Business-Plan und einer Aktion, um das Startkapital von 40 000 Euro …
Unverpackt-Laden in Bad Tölz: Plastikfreie Pläne schreiten voran
Filmvorführung im ZUK mit klarer Botschaft: Plastik am besten im Regal stehen lassen
Der Film „Plastic planet“ kam 2009 in die Kinos und füllt immer noch Jahr für Jahr Säle. Auch im Zentrum für Umwelt und Kultur in Benediktbeuern mussten kurz vor Beginn …
Filmvorführung im ZUK mit klarer Botschaft: Plastik am besten im Regal stehen lassen

Kommentare