+
Mit viel Freude zelebrierte Pfarrer Michael Bartmann den Gottesdienst im Hebertshauser Festzelt. 

115 Jahre Burschen- und Mädchenverein Hebertshausen: Feierlicher Abschluss - auch ohne Festzug

Nach drei launigen Festtagen bei der 115-Jahr-Feier des Hebertshauser Burschen- und Mädchenvereins sollte der Höhepunkt  mit dem großen Festumzug mit rund 80 Burschen- und Mädchenvereinen und den örtlichen Vereinen folgen - doch da spielte das Wetter nicht mit. 

Hebertshausen –  Der Festsonntag begann am frühen Morgen mit dem Weckruf der Böllerschützen. Danach wartete ein Weißwurstfrühstück auf die Feiernden, bevor um 10 Uhr der Gottesdienst begann.

Pfarrer Michael Bartmann zog mit den Ministranten ein und der Junge Chor Hebertshausen sang dazu. Pfarrer Michael Bartmann erklärte eingangs, dass ein Gottesdienst in einem Bierzelt immer eine besondere Atmosphäre mit sich bringt. Er zelebrierte die Messe mit viel Freude und animierte die Besucher sogar zum Mitklatschen beim Gesang des Chores. Das taten dann alle begeistert und der Festgottesdienst wurde zu einem richtigen Erlebnis.

Weil es seit dem frühen Morgen ununterbrochen regnete und auch für den Nachmittag keine Besserung in Sicht war, beschlossen Vorsitzender Philipp Winkler und sein Festausschuss daher, den geplanten Festumzug am Nachmittag abzusagen.

Die Burschen- und Mädchen aus den angereisten Vereinen und die sonstigen Gäste ließen sich deshalb wieder im Festzelt nieder und die Stimmung stieg und stieg. Die Partyband „Pitch Black“ heizte kräftig ein und bald stand alles auf den Tischen und Bänken. Gegen 22 Uhr war dann Schluss und ein langer regen- und ereignisreicher Tag ging zu Ende. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Die Bauarbeiten an der Alten Römerstraße verzögern sich. Und die Straße muss sogar voll gesperrt werden. Vier Wochen lang.
Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Grünes Licht für eine Gemeinschaftsunterkunft im Sulzemooser Ortsteil Haidhof: Realisiert werden soll sie in einer bisher als Wohnhaus genutzten Immobilie.
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl
Der Rechtsanwalt Bernhard Franke tritt im März 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat der SPD Petershausen an. Der 61-Jährige sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die …
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl

Kommentare