20-Jähriger leicht verletzt

Kradfahrer stürzt bei Flucht vor der Polizei

Bergkirchen - Ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Vierkirchen ist am Samstagabend gestürzt - auf der Flucht vor der Polizei. Die Polizei allerdings verfolgte ihn gar nicht. Sie war zu einem anderen Einsatz unterwegs. 

Am Samstagabend fuhr ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Vierkirchen mit seiner KTM auf der Hauptstraße in Günding. Als sich von hinten ein Polizeifahrzeug mit Sondersignalen näherte, gab er Vollgas,  anstatt freie Bahn zu schaffen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten waren jedoch zu einem anderen Einsatz unterwegs. Nach diesem Einsatz konnten die Beamten den Motorradfahrer erneut in Günding antreffen. Er gab zu vor der Polizei geflüchtet zu sein. Warum blieb sein Geheimnis. Auf der Flucht mit überhöhter Geschwindigkeit hatte er dann einen anderen Pkw übersehen und musste stark bremsen. Dadurch kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Er wurde dabei leicht verletzt. Am Krad entstand geringer Sachschaden.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ab Freitag gilt Tempo 50
Tempo 50 statt 60: Am Freitag wird auf der Münchner Straße in Karlsfeld die Höchstgeschwindigkeit reduziert.
Ab Freitag gilt Tempo 50
„Man muss was aushalten können“
Die Petershauer Hexen sind sauer: Bürgermeister Marcel Fath wollte bei ihrem Auftritt niemanden dabei haben – zumindest keine Öffentlichkeit. Das verstehen die anderen …
„Man muss was aushalten können“
In vier Metern Höhe das Gleichgewicht verloren
Ein 21-Jähriger ist nach dem Indersdorfer Faschingsumzug von einem Wagen aus vier Metern Höhe auf die Fahrbahn gestürzt und hat sich schwere Kopfverletzungen zugezogen. …
In vier Metern Höhe das Gleichgewicht verloren
Jesus-Figur gestohlen
„Welche Vandalen reißen eine geweihte Christusfigur von einem Kreuz herunter?“ Diese Frage haben Sepp und Erna Westenrieder auf einen Zettel geschrieben und an das leere …
Jesus-Figur gestohlen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare