20000 Euro Sachschaden in Arzbach

Dreister Fall von Unfallflucht

Eine Audi-Fahrerin war schuld an einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos am Mittwochabend in Arzbach - doch sie flüchtete. Einer der beiden Autofahrer nahm die Verfolgung auf, stellte sie  - und sie versprach, zum Unfallort zurückzufahren. Was sie nicht tat.

Röhrmoos/Arzbach – Ein besonders dreister Fall von Fahrerflucht hat sich am Mittwochabend in Arzbach ereignet. Ein 56-jähriger BMW-Fahrer sowie ein 60-jähriger Passat-Fahrer, beide aus Röhrmoos, waren auf der Römerstraße unterwegs, als ihnen ein Audi in der Fahrbahnmitte entgegen kam, wie die Polizei gestern berichtete. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, lenkte der BMW-Fahrer sein Fahrzeug nach rechts und bremste stark ab. Der nachfolgende Passatfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Der entgegenkommende Audifahrer fuhr weiter, ohne anzuhalten. Daraufhin folgte der BMW-Fahrer dem flüchtenden Fahrzeug – und konnte den Fahrer auch aufhalten. Eine Frau saß am Steuer des Audi. Sie versicherte, gleich zur Unfallstelle zurückzukommen – dies geschah aber nicht. Der BMW-Fahrer hatte sich immerhin das Kennzeichen notiert. Nun erwartet die noch unbekannte Autofahrerin ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Sachschaden beläuft sich auf 20 000 Euro.  dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Bühne für 8000 Theaterfans
Die Dachauer Theatertage 2017 sind vorbei – und haben alle Erwartungen übertroffen. Rund 7000 Besucher wurden erwartet. Etwa 8000 Theaterfans hat das Festival angezogen. …
Große Bühne für 8000 Theaterfans
Reservisten geben wohl auf
Die Dachauer Reservistenkameradschaft muss sich wahrscheinlich auflösen. Ihre Aufgabe: Die Mitglieder wollen an die Katastrophen der Weltkriege und deren Opfer erinnern. …
Reservisten geben wohl auf
Gustaf aus Eisenhofen
Gustaf Emil wurde jetzt in seinem Zuhause in Eisenhofen geboren. Bestens begleitet wurden die Eltern, Verena und Thomas Rother, von der Hebamme Kiki Avramidou. Gustaf …
Gustaf aus Eisenhofen
Ein „Statement“ für das Parkhaus
Die Dachauer CSU hat ihren Wunsch nach einem Parkhaus östlich des Bahnhofs mit insgesamt 600 Stellplätzen in der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses noch einmal …
Ein „Statement“ für das Parkhaus

Kommentare