44-Jähriger parkte kurz in Tandern

Kennzeichen weg, Reifen platt

Nur kurz die Beine vertreten wollte sich ein 44-jähriger Mann aus Mittelfranken am Donnerstag Abend. Als er wieder zu seinem Auto zurückkam, waren die Kennzeichen weg – und das Auto hatte einen Platten.

Tandern – Der 44-Jährige hatte seinen schwarzen Ford am Donnerstag gegen 20 Uhr auf dem Parkplatz vor der Kirche in Tandern abgestellt. Er lief ein paar Schritte, wie die Polizei gestern mitteilte. Als der Mann nach etwa 20 Minuten wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass beide Kennzeichen entwendet worden waren und der linke Vorderreifen laut Polizei einen „Plattfuß“ hatte. Beim Versuch, den Reifen wieder aufzupumpen, bemerkte er, dass auch das Ventil des Reifens beschädigt worden war.

Eventuell wurde der Täter beim Hantieren an dem Fahrzeug beobachtet, deshalb bittet die Polizei Dachau Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 0 81 31/56 10 zu melden.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer
Ein 57-jähriger Dachauer ist am Wochenende nahe der Tegernseer Hütte abgestürzt. Er hatte Glück im Unglück: Durch einen Zufall konnte er sehr schnell von der Bergwacht …
Absturz nahe der Tegernseer Hütte: So geht es dem Dachauer
Das theaterlose Jahr ist vorbei
Theaterfreunde in Glonn können sich freuen: Nach einem Jahr Spielpause gibt’s heuer wieder eine Komödie zu sehen. Die Probleme vom vergangenen Jahr sind vorbei.
Das theaterlose Jahr ist vorbei
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Ein Einbrecher hat in Dachau versucht, in Reihenhäuser einzubrechen. Dreimal. Das Einzige, was auf ihn aufmerksam machte: verdächtige Spuren. 
Einbrecher will in Dachauer Reihenhäuser - und erntet Spott statt Beute
Unfassbar: Autofahrer fährt Feuerwehrmann an, beleidigt und attackiert ihn schließlich
Unglaublich, was sich am Samstagnachmittag in Bergkirchen abgespielt hat: Ein 25-jähriger Münchner hat einen Feuerwehrmann angefahren, der den Verkehr geregelt hat. 
Unfassbar: Autofahrer fährt Feuerwehrmann an, beleidigt und attackiert ihn schließlich

Kommentare