A 8 bei Sulzemoos: Kleinlaster total zerstört

Sattelzug rammt Pannenfahrzeug

Ein Sattelzug hat am Montagnachmittag, gegen 15.10 Uhr auf der A 8 einen Kleinlaster gerammt, das auf dem Seitenstreifen stand. Der Kleinlaster wurde total zerstört, der Fahrer, der in seinem fahrzeug saß, hatte großes Glück und wurde nur leicht verletzt. Das teilte die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mit.

Sulzemoos – Der 45-jährige Fahrer des Sattelzuges war auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos in Fahrtrichtung München unterwegs. Er bediente laut Polizei während der Fahrt sein Tablet, das ihm seine Fahrtstrecke vorgab, und war hierdurch stark abgelenkt. Laut der Zeugenaussagen mehrerer nachfolgender Fahrzeugführer, kam der Sattelzug immer weiter in Richtung des Seitenstreifens ab.

Auf dem Seitenstreifen befand sich zur Unfallzeit ein Kleinlaster, der aufgrund einer technischen Störung liegengeblieben war. Der 28-jährige ungarische Fahrzeugführer befand sich im Fahrzeug und wartete auf den Pannendienst. Er erkannte den herannahenden Sattelzug, konnte aber nicht mehr aus dem Fahrzeug flüchten. Der Kleinlaster wurde am Heck erfasst, nach vorne über die Leitplanke geschleudert und kippte letztendlich an der Böschung um. Betriebsstoffe liefen aus. Der Sattelzug kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer des Klein-Lkw in seinem völlig zerstörten Fahrzeug nur leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge musste die rechte Fahrspur der A 8 in diesem Bereich über mehrere Stunden, bis 18.20 Uhr, gesperrt werden. Es waren mehrere Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizeikräfte im Einsatz. Sowohl der Sattelzug als auch der Lkw mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 40 000 Euro.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eröffnet.  dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Wirte mit Herzblut nehmen Abschied
Bernhard Öttl und Simon Radlmayr haben Schlosswirtschaft und Biergarten Mariabrunn zu dem gemacht, was sie heute sind: ein Aushängeschild. Doch jetzt verlassen die …
Zwei Wirte mit Herzblut nehmen Abschied
Der Sportverein wird Eigentümer
Anders als bei der Maisachhalle, die nächstes Jahr abgerissen werden soll, wird der TSV Bergkirchen Eigentümer der neuen Sport- und Mehrzweckhalle sein. Jetzt wurden die …
Der Sportverein wird Eigentümer
„Die Glucke“ und der Oberbürgermeister
Die Spitzenkandidatin der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, diskutierte in Dachau mit OB Florian Hartmann. Es ging um Wohnungsbau und Kitas. Aber auch Privates gaben die …
„Die Glucke“ und der Oberbürgermeister
Dachauerin (19) schreit um Hilfe und kann ins Haus eines Anwohners flüchten
Ein bislang unbekannter Täter hat in den Morgenstunden in Dachau eine junge Frau sexuell belästigt.
Dachauerin (19) schreit um Hilfe und kann ins Haus eines Anwohners flüchten

Kommentare