+
Eine Mini-Fahrerin erkannte am Dienstagmorgen das Stauende auf der A 8 in Richtung München zu spät.

Unfall mit vier Autos auf der A 8

Mini-Fahrerin übersieht Stauende

Eine Mini-Fahrerin erkannte am Dienstagmorgen das Stauende auf der A 8 in Richtung München zu spät. Kurz nach dem Parkplatz Fuchsberg krachte sie in die Betonschutzwand und schleuderte in einen BMW. Außerdem kollidierte wegen dieses Unfalls ein Opel mit einem Citroen. Zwei Personen wurden nur leicht verletzt.

FuchsbergVier Fahrzeuge waren bei dem Unfall am Diennstag im morgendlichen Berufsverkehr gegen 8.15 Uhr auf der A 8 beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen bremste ein BMW verkehrsbedingt in Fahrtrichtung München kurz nach dem Parkplatz Fuchsberg vor dem Stauende ab, wie die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mitteilte. Dies erkannte eine nachfolgende Mini-Fahrerin vermutlich zu spät und wich nach links in die Betonschutzwand aus. Von dort wurde der Mini gegen den BMW geschleudert. Zum Glück erlitten die beiden Insassen des Mini nur leichtere Verletzungen. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt.

Im weiteren Verlauf reagierte ein Opel-Fahrer aufgrund des Unfalls auch zu spät, wich nach rechts aus und kollidierte dort mit einem Citroen. Bei dieser Kollision wurde niemand verletzt.

Aufgrund der ersten Mitteilungen über einen schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Wiedenzhausen und Odelzhausen alarmiert sowie ein Rettungshubschrauber zur Unfallstelle beordert, so die Polizei. Wegen der Landung des Rettungshubschraubers musste die A 8 komplett in Fahrtrichtung München gesperrt werden. Um 9.10 Uhr konnten zwei Fahrspuren an der Unfallstelle freigegeben werden.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 30 000 Euro. Der erhebliche Rückstau, der bis Odelzhausen reichte, löste sich langsam auf.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Nation in Postern
Zum 70. Geburtstag des Landes Israel wird im Landratsamt Dachau eine besondere Ausstellung gezeigt: In „70 Posters“ sind Plakate zu sehen, die Zeitgeist, Politik und …
Eine Nation in Postern
Feuerwehr rückt zu259 Einsätzen aus
Die Karlsfelder Feuerwehr war 2018 deutlich häufiger gefordert als im Jahr davor. 259 Einsätze wurden gezählt. Und im neuen Jahr ist auch schon wieder einiges los.
Feuerwehr rückt zu259 Einsätzen aus
Königswalzer, Polonaise und Française
„Seid’s lustig und voll Freid“, wünschte Tanzmeister Sebastian Oswald den vielen Gästen, die zum 160. Burschenball in Altomünster gekommen waren. Der Kapplerbräusaal war …
Königswalzer, Polonaise und Française
Aus der (Garten-)Traum
Im Bereich zwischen Gröbenrieder Straße und B 471 im Süden Dachaus hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein kleines Idyll für Garten- und Pferdefreunde entwickelt. …
Aus der (Garten-)Traum

Kommentare