+
Die Ausgezeichneten auf der Rathaustreppe mit Bürgermeister Landmann (hinten).

Absolventen geehrt

Ein Abschluss mit einer 1 vor dem Komma

Bergkirchen – Jedes Jahr werden es mehr junge Gemeindebürger, die Bergkirchens Bürgermeister Simon Landmann für ihren hervorragenden Schul- oder Ausbildungsabschluss im Rathaus auszeichnet. Heuer haben sich 43 junge Leute gemeldet.

„Das ist mir immer die liebste Sitzung des Jahres“, sagte Landmann, der im Namen des Gemeinderats gratulierte und als Anerkennung eine Urkunde, einen Zuschuss zum Taschengeld und eine Münze überreichte.

Die Absolventen mit der Note zwei oder besser: Maria Taferner (1,0), Christopher Glas (1,2), Luis Skroch (1,3), Christian Fuchsbichler (1,6), Patrick Klassik (1,8), Anastios Sidiropoulus (1,8), Anna-Selena Schlag (1,8) und Stavros Kowalczyk (1,8) von der Mittelschule Bergkirchen.

Axel Zeisler (1,6), Matthias Keil (1,9) und Alex Benda (2,0) von der Realschule Dachau; Johann Stelzer (1,0), Verena Reischl (1,6) und Antonia Pleyer (2,0) von der Realschule Weichs; Theresia Burgmair (2,0) Private Sabel Realschule München; Martin Huber (1,6) und Vanessa Keil (2,0) Wirtschaftsschule Scheibner Dachau; Katharina Mitgefaller (1,5), Melanie Klaus (1,6), Sabrina Bartels (1,7), Leonie Heitmeier (1,8) und Sebastian Elsenbergr (2,0) Josef-Effner-Gymnasium Dachau; Carla Benkler (1,7) und Franziska Keil (2,0) Ignaz-Taschner-Gymnasium Dachau

Sophie Scheingraber (1,1) Theresia-Gerhardinger-Gymnasium München; Daniela Nitsche (2,0) Fachoberschule München; Magdalena Eisenmann (1,3) Fachoberschule Fürstenfeldbruck; Benedikt Klinger (1,5), Simona Fuchsbichler (1,2), Verena Strixner (1,0) Staatlische Berufsschule Dachau; Bianca Berger (1,5) Fachakademie für Sozialpädagogik München; Andreas Wolf (1,5) Städtische Berufsschule München; Stefan Kainzbauer (1,7) Städtische Berufsschule für Fertigungstechnik München; Florence Bayerle (1,5) Städtische Berufsschule für Zahnmedizin München; Thomas Gasteiger (1,4) Amt für Landwirtschaft Fürstenfeldbruck; Markus Salaj (1,9) Städtische Berufsschule München; Christopher Huber (1,6) Fremdspracheninstitut München; Katrin Schlemmer (1,4), Thomas Gasteiger (1,0 und Innungsbester) sowie Thomas Glas (1,8) Industrie- und Handelskammer, München; Katrin Meisburger (1,0) Staatliche Berufsschule Fürstenfeldbruck und Patrick Fraider (1,6) Städtische Berufsschule München.

ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Dolmetscher der Opfer
Oft muss ein eskalierter Streit vor Gericht verhandelt werden. Manchmal wird er aber zum Täter-Opfer-Ausgleich weitergereicht. Denn dort darf das Opfer mitreden. …
Die Dolmetscher der Opfer
„Ohne Tiere wären wir ein Varieté“
Er ist dem Zirkus schon sein Leben lang verbunden: Stefan Cordi gastiert derzeit mit seinem Zirkus Althoff in Dachau. Mit dabei sind etliche Akrobaten und viele Tiere. …
„Ohne Tiere wären wir ein Varieté“
Schwierige Rettung nach Überschlag
Ein Überholversuch auf der A8 endet mit mehrfachem Überschlag auf der Straße. Zwei Personen sind dabei schwer verletzt worden. Die Rettung des Fahres war schwierig.
Schwierige Rettung nach Überschlag
Ein würdiger Ausdruck des Vermächtnisses
Seit den 1980er Jahren kämpfte Max Mannheimer gegen das Vergessen des Holocausts. Dafür ist ihm die Stadt Dachau dankbar – und setzt ein Zeichen gegen das Vergessen des …
Ein würdiger Ausdruck des Vermächtnisses

Kommentare