Ärger wegen spartenfremder Kultur

Dachau - Zähneknirschend musste der Kulturausschuss in gestriger Sitzung einen Antrag des ASV Dachau auf Kulturförderung billigen; denn in den entsprechenden Richtlinien wurde festgeschrieben, kulturelle Veranstaltungen zu fördern unabhängig davon, ob sie ein kulturschaffenden Verein anbietet.

Was ursprünglich großzügige Geste zum Beispiel gegenüber der Kirchenmusik sein sollte, erweist sich nun als Hintertürchen. Die Zuschusssituation fällt deutlich aus dem beabsichtigten Rahmen, da waren sich alle einig, dennoch erhält der ASV seinen Zuschuss für das A-cappella-Konzert von Viva Voce - mit Zähneknirschen.

Eine Erklärung, warum der ASV als Sportverein plötzlich in Kultur macht, war auch dem Kulturamt nicht bekannt. Der Antrag war für den Leiter Tobias Schneider "ein Blitz aus heiterem Himmel". Franz Xaver Vieregg, Sprecher der ÜB-Fraktion und ASV-Mitglied wusste mehr: Es ist eine Initiative der Theaterabteilung. "Da wollten einige auch mal was mit Musik machen", sagte er.

Über die Konkurrenzsituation die hierdurch entsteht, waren alle Stadträte nicht besonders glücklich. Konsequent in ihrer Kritik waren jedoch nur die Vertreter von Bündnis für Dachau und Freie Wähler. Gegen drei Stimmen wurde die Förderung beschlossen. (don)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Corona-Infizierte in Busreisegruppe
Die Zahl der Corona-Infektionen ist zuletzt wieder angestiegen im Landkreis: 15 Erkrankte zählt das Landratsamt aktuell, 94 Personen befinden sich in Quarantäne.
Sechs Corona-Infizierte in Busreisegruppe
Unkontrollierbares Wachstum
Die FDP- sowie die Bündnis-für-Dachau-Fraktion wollen das Wachstum der Stadt begrenzen. Maximal um jährlich 0,5 Prozent sollte die Bevölkerungszahl Dachaus demnach …
Unkontrollierbares Wachstum
Huber hat das Kommando
Die Freiwillige Feuerwehr Sulzemoos hat ihre Führungsspitze neu gewählt. Kommandant Marcus Huber lenkt nun die Geschicke der Wehr.
Huber hat das Kommando
Karlsfelder Feuerwehr bekommt Drehleiterfahrzeug
Die Karlsfelder Feuerwehr bekommt 2022 ein neues Fahrzeug mit Drehleiter. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss des Gemeinderats am Dienstagabend einstimmig entschieden.
Karlsfelder Feuerwehr bekommt Drehleiterfahrzeug

Kommentare