+
Verstorben: Yvonne David. 

Mit 83 Jahren

Trauer um Yvonne David aus Taradeau

Röhrmoos - Die Witwe des früheren Bürgermeisters von Taradeau ist im Alter von 83 Jahren verstorben. Auch die Röhrmooser trauern.

Wie eng Freude und Trauer beieinander liegen können, zeigt sich im Falle der Gemeindepartnerschaft zwischen Röhrmoos und dem südfranzösischen Taradeau. Noch sind die Jubiläumsfeierlichkeiten anlässlich des 25-jährigen Bestehens dieser Partnerschaft nicht verhallt (wir haben berichtet), erreicht Röhrmoos die traurige Nachricht, dass Yvonne David, die Gattin des früheren Bürgermeisters von Taradeau, Viktor David, verstorben ist. Der Tod ereilte die 83-Jährige nach längerer schwerer Krankheit.

Die Witwe von Viktor David galt sowohl in ihrer Heimat Taradeau, als auch in Röhrmoos als die Mutter der Gemeindepartnerschaft und war bei ihren Besuchen in Röhrmoos stets bei der Familie des Röhrmooser Altbürgermeisters und Ehrenbürgers, Sepp Westermayr, einquartiert. Ihr Sohn, Albert David, ist ja schon seit vielen Jahren Vorsitzender des Partnerschaftskomitees von Taradeau.

Yvonne Davids Markenzeichen war der Hut, denn es gab kaum einen Termin, an dem sie ohne eine schicke Kopfbedeckung ihr Haus verließ.

Die Trauerfeier für Yvonne David findet am morgigen Dienstag, 11. Oktober, um 11 Uhr in Taradeau statt. Wie von der Röhrmooser Partnerschaftsbeauftragten Delphine Hase zu erfahren war, wird die Gemeinde Röhrmoos ihre Trauer mit einem Blumengebinde zum Ausdruck bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bei der Bewerbung wichtig ist
Eine Bewerbung bedeutet immer auch Werbung in eigener Sache. Hier erfahren Sie, auf was es dabei wirklich ankommt.
Was bei der Bewerbung wichtig ist
"Abi+Auto" in Bayern: Ausbildungsturbo für Abiturienten
Eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker? „Der Beruf ist unheimlich abwechslungsreich, man hat viel mit Menschen zu tun und die Aufstiegs- und Karrierechancen sind auch …
"Abi+Auto" in Bayern: Ausbildungsturbo für Abiturienten
Nicht aus dem Rahmen fallen: Das perfekte Bewerbungsfoto
Der erste Eindruck zählt – und den bekommt der potenzielle Ausbildungsbetrieb auch durch das Foto in der Bewerbung. Deshalb sollte beim Porträt auf Qualität geachtet …
Nicht aus dem Rahmen fallen: Das perfekte Bewerbungsfoto
"Sich ausprobieren": Soziale Berufe – Tipps zur Berufswahl
Die Berufsberaterin Simone Grahl von der Agentur für Arbeit weiß, wie Jugendliche herausfinden können, ob ein sozialer Beruf zu ihnen passt. Im Interview gibt die …
"Sich ausprobieren": Soziale Berufe – Tipps zur Berufswahl

Kommentare