Altomünster: Marihuanaverkäufer taucht mit Geld unter

Betrug beim Drogenkauf: 20-Jähriger ruft Polizei

Ein 20-jähriger Münchner hat Drogen gekauft, wurde aber vom Dealer übers Ohr gehauen. Da rief er die Polizei - schließlich wollte er entweder das Marihuana oder sein Geld zurück. 

Altomünster – Ein seltsamer Anruf ist bei der Polizei in Dachau am Montagabend eingegangen. Ein 53-Jähriger aus Altomünster teilte mit, dass bei ihm vor der Tür ein junger Mann stehe, der Marihuana kaufen wolle. Obwohl er ihm mehrfach versicherte, keines zu haben, ließ er sich nicht abwimmeln, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann, ein 20-jähriger Münchner, fühlte sich wohl betrogen.

Er entschied sich schließlich, auch noch bei der Polizei anzurufen und nachzufragen, wo sie bleiben würden. Er wolle schließlich sein Marihuana. Die Beamten konnten dann vor Ort den Sachverhalt schnell aufklären. Der Münchner hatte zuvor von einem 18-Jährigen aus Altomünster eine geringe Menge Marihuana gekauft. Da es ihm zu wenig war, orderte er gleich noch mehr nach und bezahlte auch 50 Euro. Wie vereinbart, wartete er am Marktplatz auf die Rückkehr des Marihuanaverkäufers. Er erhielt aber nur einen Anruf, dass das Geld weg sei. Verärgert machte sich der Münchner auf die Suche nach seinem Verkäufer.

An der ersten Haustür, auf der derselbe Name wie der des Drogenhändlers stand, klingelte er dann: Das war der 53-Jährige, der den jungen Mann nicht los wurde.

Die Beamten aber konnten den 18-jährigen Verkäufer ermitteln. Beide – Käufer und Verkäufer – erwartet nun laut Polizei eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Münchner stand offensichtlich stark unter Drogeneinfluss.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe
Weil sie Schüsse gehört hatten, schlugen am am Sonntagabend mehrere Bürger in Karlsfeld Alarm. Die Polizei rückte mit mehreren Fahrzeugen aus. Der Fall entpuppte sich …
Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe
Im Bürgerhaus übers Bürgerhaus debattiert
Die letzte der fünf Bürgerversammlungen für die Gemeinde Erdweg hat Bürgermeister Christian Blatt im Bürgerhaus Kleinberghofen abgehalten. Und das Bürgerhaus wurde dabei …
Im Bürgerhaus übers Bürgerhaus debattiert
Vier Verletzte bei drei Unfällen
Bei drei schneebedingten Unfällen auf Landkreisstraßen sind am Samstag nach Angaben der Polizei Dachau vier Menschen verletzt worden.
Vier Verletzte bei drei Unfällen
Überfall auf Spielhalle
Drei bewaffnete Räuber haben in der Nacht zum Sonntag eine Spielhalle in Dachau überfallen.
Überfall auf Spielhalle

Kommentare