Altomünster: Marihuanaverkäufer taucht mit Geld unter

Betrug beim Drogenkauf: 20-Jähriger ruft Polizei

Ein 20-jähriger Münchner hat Drogen gekauft, wurde aber vom Dealer übers Ohr gehauen. Da rief er die Polizei - schließlich wollte er entweder das Marihuana oder sein Geld zurück. 

Altomünster – Ein seltsamer Anruf ist bei der Polizei in Dachau am Montagabend eingegangen. Ein 53-Jähriger aus Altomünster teilte mit, dass bei ihm vor der Tür ein junger Mann stehe, der Marihuana kaufen wolle. Obwohl er ihm mehrfach versicherte, keines zu haben, ließ er sich nicht abwimmeln, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann, ein 20-jähriger Münchner, fühlte sich wohl betrogen.

Er entschied sich schließlich, auch noch bei der Polizei anzurufen und nachzufragen, wo sie bleiben würden. Er wolle schließlich sein Marihuana. Die Beamten konnten dann vor Ort den Sachverhalt schnell aufklären. Der Münchner hatte zuvor von einem 18-Jährigen aus Altomünster eine geringe Menge Marihuana gekauft. Da es ihm zu wenig war, orderte er gleich noch mehr nach und bezahlte auch 50 Euro. Wie vereinbart, wartete er am Marktplatz auf die Rückkehr des Marihuanaverkäufers. Er erhielt aber nur einen Anruf, dass das Geld weg sei. Verärgert machte sich der Münchner auf die Suche nach seinem Verkäufer.

An der ersten Haustür, auf der derselbe Name wie der des Drogenhändlers stand, klingelte er dann: Das war der 53-Jährige, der den jungen Mann nicht los wurde.

Die Beamten aber konnten den 18-jährigen Verkäufer ermitteln. Beide – Käufer und Verkäufer – erwartet nun laut Polizei eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Münchner stand offensichtlich stark unter Drogeneinfluss.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was der Jugend gefällt – und was nicht
Die jungen Leute aus Tandern wollen einen eigenen Raum. Die Gemeinschaft mit den Gleichaltrigen aus Hilgertshausen soll dadurch aber nicht leiden. Das wurde bei der …
Was der Jugend gefällt – und was nicht
Luca aus Erdweg
Luca heißt das erste Kind von Sandra Meir und Karl-Heinz Lübke aus Erdweg. Luca kam in der Helios Amperklinik in Dachau auf die Welt und war bei seiner Geburt 52 …
Luca aus Erdweg
Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen
Ein Mann findet in der S-Bahn ein Handy und postet ein Beweisfoto auf Facebook. Vielleicht findet er so den Besitzer. Doch manche Leute schimpfen, er habe sich falsch …
Wer ein Handy in der S-Bahn findet, sollte unbedingt etwas wissen
Garage in Dachau brennt völlig aus
Eine Garage im Donauschwabenweg in Dachau-Ost am Montagnacht völlig ausgebrannt. Vermutlich hatte ein 61-jähriger Dachauer heiße Kohlen in einen Abfalleimer in der …
Garage in Dachau brennt völlig aus

Kommentare