+
Die Beifahrerin des Mercedes ist zwei Tage nach dem Unfall gestorben.

Nach dem schweren Unfall bei Altomünster

72-jährige Beifahrerin im Krankenhaus gestorben

Die 72-jährige Ehefrau des Mercedes A-Klasse-Fahrers, die am vergangenen Samstag bei dem Unfall bei Altomünster schwerst verletzt wurde, ist am Montagnachmittag in einem Münchner Krankenhaus verstorben. Wie die Polizei gestern mitteilte, wird eine Obduktion durchgeführt.

Altomünster– Ein 51-jähriger Jeep-Lenker war aus unbekannter Ursache auf der Staatsstraße 2047 von Pfaffenhofen kommend in Richtung Oberzeitlbach auf die Gegenfahrbahn geraten (wir berichteten). Dort stieß er frontal mit einem A-Klasse-Mercedes zusammen, den ein 81-jähriger Mann aus Aichach steuerte. Mit ihm im Fahrzeug saß seine 72-jährige Ehefrau. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden schwerst verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Aichacher und seine Ehefrau mussten zudem mit schwerem Gerät durch die Feuerwehr aus ihrem Pkw geborgen werden.

Zur Klärung der genauen Unfallursache und -umstände wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Altomünster, Aichach, Adelzhausen und Odelzhausen eingesetzt. Der Gesamtschaden beträgt rund 25 000 Euro.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die Oma spinnt doch!“: Zwei Dachauerinnen in Kuppel-Show
Der Wunsch, zu lieben und geliebt zu werden, ist vom Alter gänzlich unabhängig. Und so suchen ab diesem Sonntag 24 junggebliebene Damen und Herren über 60 im „Hotel …
„Die Oma spinnt doch!“: Zwei Dachauerinnen in Kuppel-Show
A8 bei Dachau: Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle
Ein Lkw überholt einen anderen Lkw, dann schläft der Fahrer kurz ein und rast in die A8-Baustelle Höhe Dachau/Fürstenfeldbruck. Er ist schwer verletzt. Während die …
A8 bei Dachau: Lkw-Fahrer schläft ein und rast in Baustelle
Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Es gibt gute und schlechte Nachrichten für die Besucher des Karlsfelder Sees: So wird etwa die Badesaison verlängert, und es wird mehr Grillzonen geben. Im Gegenzug wird …
Parkgebühren bringen Kolbe auf die Palme
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken
Die junge Frau, die vor einer Woche, am Freitag, 13. April, dem verunglückten 28-jährigen Motorradfahrer zur Seite stand, ist bekannt. Die Polizei meldete sich direkt am …
Der Motorradfahrer kann sich nun bei seiner Ersthelferin bedanken

Kommentare