Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Eppler ist tot

Ex-Minister der SPD gestorben: Erhard Eppler ist tot

Herbst- und Winterprogramm

Der neue Kulturspiegel ist da

Pünktlich vor Beginn des neuen Herbst- und Winterprogramms ist jetzt der neue Kulturspiegel Altoland erschienen. Die umfangreiche Broschüre wurde in Zusammenarbeit der Altomünsterer Volkshochschule und der Marktgemeinde erstellt.

Altomünster – Der Kulturspiegel Altoland ist nicht nur ein gutes Nachschlagewerk für alle Aktivitäten der kulturschaffenden Vereine und der Vhs, sondern ist auch mit lesenswerten Beiträgen versehen.

So erinnert darin Prof. Dr. Wilhelm Liebhart an den „Beginn des Großen Krieges“, da vor 400 Jahren der 30-jährige Krieg begonnen hatte. Auch Altomünster war von den Unbillen des Krieges betroffen. Hier wurde nicht nur geplündert, sondern vor allem die Häuser rund um die Klostermauer gingen in Flammen auf.

Ein Beitrag von Gerhard Gerstenhöfer ist Prof. Dr. Tore Nyberg aus Schweden gewidmet, der mehrfach in Altomünster weilte, Mitbegründer der Societas Birgitta-Europa, dem Zusammenschluss der Birgittenorte, war und der vor allem maßgeblich an der Entstehung des Birgittenatlas beteiligt war. Er hatte sich sehr mit dem Geist und dem Leben der heiligen Birgitta von Schweden beschäftigt.

Sehr interessant sind auch die Ausführungen von Klaus Peter Zeyer, der schon viele Jahre in Altomünster lebt und der sich mit den Glocken der Kirchen beschäftigt. Diesmal ging er dem Geläut der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Wollomoos nach. Und in „Die Tragödie des Lehrers Adolf Wolf“ schildert Michael Heitmeir aus Hohenzell eine tragische Geschichte aus dem Jahr 1902.

Im neuen Kulturspiegel geht es auch um die neue Ausstellung im Museum mit der Schwabinger Künstlerin Bele Bachem, die am 30. September eröffnet wird. Uli Schneider verfasste ein Selbstporträt über die 2005 verstorbene Künstlerin. Und schließlich wird im neuen Werk der neue Altomünsterer Pfarrherr Pater Bonifatius vorgestellt, der am 16. September offiziell in sein neues Amt eingeführt wird, aber bereits seit August voll im Pfarrverband wirkt.

Neben den vielen Kursen und Veranstaltungen der Vhs-Altomünster sind im Kulturspiegel auch alle Termine der Vhs Hilgertshausen/Tandern aufgeführt. Außerdem haben die Theatergruppe, der Ortsverschönerungsverein, der Museums- und Heimatverein, der Frauenbund, die Kolpingsfamilie, der Kulturförderkreis, der Altochor und die Gemeindebücherei ihre Veranstaltungen aufgelistet, so dass die Broschüre ein umfangreiches Handbuch geworden ist. In den Altomünsterer Haushalten wird der Kulturspiegel ausgetragen, außerdem liegen die Hefte in der Gemeinde, den Banken und öffentlichen Einrichtungen kostenlos aus.

Gisela Huber

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Probieren wir’s doch einfach!“
Vom 24. bis 27. Oktober findet erstmals eine Familienmesse auf dem Siedlerfestgelände direkt am Karlsfelder See statt. Sie ist die offizielle Landkreisausstellung und …
„Probieren wir’s doch einfach!“
Täglicher Schulbus-Wahnsinn in Ebersbach
Der MVV-Regionalbus 729 ist jeden Morgen überfüllt. An der Bushaltestelle in Ebersbach haben sich schon mehrere Kinder nicht getraut, zuzusteigen, und mussten von den …
Täglicher Schulbus-Wahnsinn in Ebersbach
„Eine der teuersten Alternativen“
Eigentlich will die Stadt Dachau sparen, wo es nur geht. Vor allem bei Hochbauten. Das wird beim Umbau des Zieglerbräu zum Rathaus nicht gelingen
„Eine der teuersten Alternativen“
Seine Familien stehen geschlossen hinter Löwl
Stefan Löwl bringt so leicht nichts aus der Fassung. Doch in seiner Rede bei der Kreisdelegiertenversammlung der CSU versagt ihm die Stimme. Tief bewegt, mit Tränen in …
Seine Familien stehen geschlossen hinter Löwl

Kommentare