Bahnhof Altomünster

Gestrandeter Kieler spuckt und schlägt um sich

Ein Betrunkener hat am Mittwoch in Altomünster Sicherheitsmitarbeiter der Bahn attackiert und bespuckt.

Altomünster – Ein betrunkener Kieler hat sich gestern in Altomünster wild aufgeführt. Wie die Bundespolizei mitteilt, war der 23-Jährige offenbar dort am S-Bahnhof gestrandet. Am Mittwochmorgen weckten Mitarbeiter der Deutschen Bahn Sicherheit (DBS) den auf einer Bank Schlafenden, woraufhin der Mann aus Norddeutschland sofort anfing, die Männer zu beschimpfen. Als er gegenüber den Sicherheitsmitarbeitern handgreiflich wurde und diese bespuckte, überwältigten sie ihn. Hinzugerufene Beamte der Bundespolizei stellten bei dem Kieler einen Alkoholwert von zwei Promille fest.

Alle Beteiligten erlitten kleinere Schürfwunden. Ein Mitarbeiter des Bahnsicherheit klagte nach einem Schlag auf die Nase über Schmerzen. Der Kieler muss sich wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten. dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Indersdorfs Gräber kosten künftig mehr
Wer in Indersdorf künftig ein Grab braucht, muss tiefer in die Tasche greifen. Die Gemeinderäte haben jetzt eine Erhöhung der Friedhofsgebühren beschlossen. Grund: Die …
Indersdorfs Gräber kosten künftig mehr
Kleines Kulturfestival für Karlsfeld
Karlsfeld bekommt ein Kulturfestival – zunächst einmal ein kleines. Schon 2018 ist Premiere.
Kleines Kulturfestival für Karlsfeld
Hier begeben Sie sich aufs Glatteis
Wenn es auf den Straßen glatt wird, ist höchste Vorsicht geboten. Straßenexperten erklären, wo man im Landkreis besonders aufpassen sollte.
Hier begeben Sie sich aufs Glatteis
Verbilligte Grundstücke nach Punktesystem
Ein umfangreiches Regelwerk arbeitete der Marktgemeinderat am Dienstagabend durch. Es ging um die Neufassung des Baulandmodells, das nach EU-Richtlinien geändert werden …
Verbilligte Grundstücke nach Punktesystem

Kommentare