Edelweiss Altomünster

Neue Lüftungsanlage soll Verpuffung im Keller verhindern

Altomünster – Die Lüftungsanlage des Schützenvereins Edelweiß Altomünster ist über 20 Jahre alt und entspricht nicht mehr den Vorgaben der neuen Schießstandrichtlinien. Sie wird daher abgebaut und eine neue sogenannte Kolbenlüftung mit einem separaten Bleiabscheider eingebaut.

Wie Bürgermeister Anton Kerle, selbst passionierter Schütze, am Dienstagabend im Gemeinderat erklärte, unterliegen Schießanlagen für „scharfe Waffen“, also solche mit Patronenmunition, neuen Sicherheitsvorschriften. Es habe sich nämlich gezeigt, dass sich Pulverrückstände in der Raumluft anreichern und zu einer Verpuffung führen können. Selbst einige Ausbildungsschießstände der Polizei mussten deswegen schon geschlossen werden.

Für die 25-Meter Raumschießanlage im Kellergeschoss des Anwesens Schultreppe 3 will der Markt Altomünster nun viel Geld in die Hand nehmen, „da es sich um eine echte und dringend notwendige Verbesserung handelt“, so der Gemeindechef. Eine Förderung von 20 Prozent der förderfähigen Investitionskosten, maximal aber 11 300 Euro, sei daher gerechtfertigt, da es sich quasi um eine Erstinvstition oder Neubeschaffung handele.

Die Gesamtkosten für den Rückbau und den Einbau der neuen Anlage betragen rund 56 000 Euro. Darin sind Eigenleistungen in Höhe von etwa 4500 Euro beinhaltet. Die Regierung von Oberbayern übernimmt 25 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten, also knapp 14 000 Euro.

Zweiter Bürgermeister Josef Wiedmann wies bei dieser Gelegenheit auf die überregionale Bedeutung des Edelweiß-Schießstands hin, der immer wieder für Wettkämpfe genutzt wird.

Der Gemeinderat Altomünster genehmigte die Förderung einstimmig. Die Mittel werden bereits im Haushalt 2018 eingestellt. Sabine Schäfer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
Adrian aus dem Landkreis Dachau war gerade einmal 15, als er die Diagnose bekam. Es war ein Tag, an dem sich alles änderte - und den er fast nicht überlebte.
15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
FDP jetzt auch in Haimhausen
Nach den FDP-Ortsverbänden für die Stadt Dachau, Karlsfeld, Petershausen und Altomünster ist nun auch in Haimhausen ein liberaler Ortsverband gegründet worden.
FDP jetzt auch in Haimhausen
Nachfrage nach Senioren-Wohnungen bereits riesengroß
In der Ortsmitte von Röhrmoos werden Wohnungen für Senioren gebaut. Die Nachfrage ist enorm.
Nachfrage nach Senioren-Wohnungen bereits riesengroß
Weichser CSU schickt 16 Bewerber in Kommunalwahlkampf
16 Bewerber schickt die CSU Weichs in den Kommunalwahlkampf. Ziel: Wieder sechs Sitze im Gemeinderat.
Weichser CSU schickt 16 Bewerber in Kommunalwahlkampf

Kommentare