1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Altomünster

Motorsegler in Feld abgestürzt: Zwei Leichtverletzte

Erstellt:

Kommentare

In einem Getreidefeld nahm der Pilot eine Notlandung vor. Er und sein Begleiter wurden leicht verletzt.
In einem Getreidefeld nahm der Pilot eine Notlandung vor. Er und sein Begleiter wurden leicht verletzt. Foto: KFV Dachau © KFV Dachau

Kurz nach dem Start hat der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs Probleme bemerkt. Er versuchte noch, zum Flugplatz zurückzukehren, das gelang jedoch nicht mehr.

Pipinsried – „Unfall mit Ultraleichtflugzeug“: So lautete die Einsatzmeldung für Feuerwehr, THW und Rettungsdienst am Sonntag gegen 19.20 Uhr bei Pipinsried. Nach dem Start von einem Ultraleichflugzeug-Sonderlandeplatz bei Altomünster bemerkte der Pilot Probleme mit seinem Fluggerät.

Motorsegler stürzt ab: Glück im Unglück für Piloten und Begleiter

Er versuchte daraufhin zum nahe gelegenen Flugplatz zurückzukehren, was ihm jedoch nicht gelang, sodass es zu einer Notlandung in einem Getreidefeld kam.

Der Pilot und sein Begleiter wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt, beide wurden zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht, wie der Kreisfeuerwehrverband in einer Pressemitteilung erklärte.

(Unser Dachau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Flugzeugabsturz in Pipinsried: Feuerwehr sichert Einsatzstelle

Da die Verletzten beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits befreit waren, übernahm die Feuerwehr die Absicherung der Einsatzstelle und die Sicherstellung des Brandschutzes. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen wurde zusätzliche die Untere Wasserschutzbehörde und das THW Dachau an die Einsatzstelle beordert.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Altomünster, Eisenhofen, Schiltberg, die Kreisbrandinspektion sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. (dn)

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Dachau finden Sie auf Merkur.de/Dachau.

Auch interessant

Kommentare