Kreisvorsitzender Werner Gruber (links) mit alten und neuen Vorstandsmitgliedern des Gartenbauvereins Asbach, Randelsried und Thalhausen Birgit Miesl, Christina Kienast, Heidi Hagl, Rosmarie Baur, Maria Asam, Andrea Augustin, Elisabeth Asam, Martina Reisner, Berta Knauer und Caroline Schormair.
+
Kreisvorsitzender Werner Gruber (links) mit alten und neuen Vorstandsmitgliedern des Gartenbauvereins Asbach, Randelsried und Thalhausen Birgit Miesl, Christina Kienast, Heidi Hagl, Rosmarie Baur, Maria Asam, Andrea Augustin, Elisabeth Asam, Martina Reisner, Berta Knauer und Caroline Schormair.

Generationswechsel im Vorstand des Gartenbauvereins Asbach, Randelsried und Thalhausen

Viele neue Gesichter bei den Gartlern

44 Jahre lang war der Gartenbauverein Asbach, Randelsried und Thalhausen fest in der Hand der Asbacher. Nun wurde in der Jahresversammlung im Bürgerhaus in Thalhausen ein Wechsel vollzogen. Rosmarie Baur gab nach 27 Jahren ihr Amt als Vorsitzende an Andrea Augustin ab.

Asbach/Randelsried/Thalhausen – - Es war ein emotionaler Augenblick, als die längst anberaumten Neuwahlen bei den Gartlern der drei Orte anstanden. Doch es kamen lauter junge Frauen nach, die engagiert im Verein wirken wollen und dies auch schon in den vergangenen Jahren gezeigt haben. So wurde auch der großartige Gartenflohmarkt von ihnen organisiert.

Für Rosmarie Baur war der Abend mit einem lachenden und weinenden Auge verbunden. Zum einen fand sie es an der Zeit, nach 27 Jahren aufzuhören. „Die Versammlungen und gemeinsamen Veranstaltungen werden mir fehlen“, gab sie ehrlich zu. Sie ist aber froh, dass sie nicht mehr in der Verantwortung steht. Ihre legendären Tischdekorationen, die es auch an diesem Abend gab, werden sicher alle vermissen.

Die Wahlen leitete Kreisvorsitzender Werner Gruber. „Wir haben ja die letzte Zeit über Web-Seminare zusammengearbeitet“, erklärte er, „aber liaba is ma scho, wenn i eich sieg!“ Es sei ihm wichtig, den ganzen Verein kennenzulernen und nicht nur den Vorsitzenden. Und weil man einen Blumenstrauß nicht online übergeben kann, freute es ihn besonders, dass er Rosmarie Baur für ihr langes Wirken ein wunderbares Gebinde überreichen konnte.

Die gut vorbereiteten Neuwahlen konnten zügig durchgezogen werden und brachten viele neue Gesichter in das Gremium. Andrea Augustin hatte schon im Vorfeld erklärt, dass sie die Nachfolge von Rosmarie Baur gerne übernehmen würde. Auch für Martina Reisner gab es keine Bedenkzeit, sich als Stellvertreterin wählen zu lassen, ebenso wie Kassenwartin Caroline Schormair. Einzig bestätigt wurde Maria Asam als Schriftführerin.

Zu Beisitzerinnen wurden Berta Knauer, Birgit Miesl, Christina Kienast und Elisabeth Asam gewählt, Kassenprüferinnen wurden Barbara Schormair und Claudia Leopold.

„Der Garten ist ja voll im Trend und seit Corona noch mehr“, behauptete der Kreisvorsitzende, und in diesem Sinne wünschte er der neuen Vorstandschaft viel Erfolg und den Gartlern einen grünen Daumen.

Gisela Huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare