+
Sitzt, passt, sieht gut aus: Anita Königer (l.) mit Nathalie Hartl, der Trainerin der Prinzengarde.

Ausstattung für Prinzengarde

Anita Königer nimmt Garde-Maß

Weichs/Zillhofen - Für ihre Shows sind sie in der ganzen Region bekannt: die Prinzengarde Kammerberg-Fahrenzhausen. Doch ohne Anita Königer aus Zillhofen könnten die Tänzer nicht auftreten.

Auch wenn der Fasching nicht mehr den Stellenwert wie früher hat, ist er doch für viele weiterhin eine Jahreszeit, die sie nicht missen möchten. Zu den besonderen Faschingsfans gehören sicherlich die Mitglieder der Prinzengarden. Eine der bekanntesten in der Region ist die Prinzengarde Kammerberg-Fahrenzhausen, die seit Jahrzehnten ihr Publikum erfreut. Vor dem verdienten Applaus steht viel Hintergrundarbeit. Nicht nur regelmäßiges Training der Gardemitglieder. Es gilt die passenden Kleider zu gestalten. Eine der Gardenäherinnen kommt aus dem Weichser Ortsteil Zillhofen: Anita Königer.

Einst absolvierte Anita Königer in einem Kostümverleih ihre Schneiderlehre. Mit der Materie ist sie also bestens vertraut. Für die Kammerberger Gardemädchen schneidert sie die Marschgewänder. 13 sind es alljährlich, die sie mit viel Geschick und Liebe zum Detail in ihrem gut ausgestatteten Nähstüberl von Hand nach Maß kreiert. Um rechtzeitig fertig zu werden, muss Königer im Herbst beginnen. Dann bekommt sie von der Gardeleitung die Entwürfe. Heuer bestehen die glitzernden, anspruchsvollen Gewänder aus blauem Satin mit silbernen Pailletten und Tüll. Mindestens zweimal kommen die Gardemädchen nach Zillhofen zur Anprobe, damit ja alles optimal passt bei den vielen Auftritten. Wenn dann die öffentliche Generalprobe vor großem Publikum stattfindet, schaut auch Anita Königer zu. Dabei ist sie schon etwas nervös, gibt sie zu. Bei den Auftritten später ist sie aber nicht mehr dabei. Doch ihr Fasching beginnt früh genug: im Herbst, wenn sie sich mit den neuen Gewändern für die nächste Saison befasst.

Heinz Nefzger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie machen den Namen Karlsfeld bekannt
Für Sportreferentin Birgit Piroué und Bürgermeister Stefan Kolbe ist es Jahr für Jahr ein willkommener Termin: die Sportler- und Musikerehrung im Bürgerhaus. Diesmal …
Sie machen den Namen Karlsfeld bekannt
Ins kalte Wasser geworfen
Welch nette Idee: Passend zur Sonderausstellung über die Gewässer in Karlsfeld hat das Heimatmuseum erstmals in Karlsfeld ein Entenrennen veranstaltet. Allerdings musste …
Ins kalte Wasser geworfen
16-jährige Radlerin schwer verletzt
Eine 16-jährige Schülerin ist bei einem Unfall am Sonntagabend auf der B13 schwer verletzt worden. Sie wollte die Bundesstraße überqueren, übersah dabei offenbar einen …
16-jährige Radlerin schwer verletzt
Josef Reischl neuer CSU-Chef
Die CSU Schwabhausen hat einen neuen Vorstand. In der Mitgliederversammlung des Ortsverbands wurde der 53-jährige Josef Reischl aus Rumeltshausen einstimmig zum neuen …
Josef Reischl neuer CSU-Chef

Kommentare