+
Derbe, eklige, schräge Figur: Anna Katharina Fleck als Marcelline in „Der tollste Tag“

Hoftheater Bergkirchen

Anna Katharina Fleck: Die Frau der konträren Rollen

Bergkirchen - Anna Katharina Fleck ist im Hoftheater Bergkirchen die Frau der konträren Rollen. Bei drei Stücken war sie bisher dabei - und drei Mal gab es andere Herausforderungen. 

Ihr Debüt im Hoftheater Bergkirchen hat Anna Katharina Fleck, die aus Bergkirchen stammt, in dem Stück „Die Leiden des jungen Werther“ gegeben. In der Rolle der Marcelline in dem Intrigenspiel „Der tollste Tag“ stand sie zum dritten Mal in dieser Spielzeit auf der Bühne in Bergkirchen – „und konnte so richtig auf den Putz hauen und eine derbe, eklige und schräge Figur verkörpern“, freut sich die junge, begabte Schauspielerin.

„Ja, die Rolle der Marcelline hat mir wirklich großen Spaß gemacht, da sie es mir erlaubt, schauspielerisch und körperlich sehr ins Extreme zu gehen“, erzählt sie. In „Die Leiden des jungen Werther“ hatte sie Gelegenheit, „ihre jugendliche und empfindsame Seite und in der Revue Tea for two ihre verführerische und musikalische Seite“ zu zeigen. Ihr Resümee: „Es ist wundervoll, sich immer wieder neu auszuprobieren und konträre Rollen zu spielen“.

Die nächste Aufführung

von „Der tollste Tag“, einem äußerst unterhaltsamen, hintergründigen Stück, findet am Samstag, 16. April, um 20 Uhr im Hoftheater Bergkirchen statt. Kartenbestellungen können erfolgen unter: 0 81 31/32 64 00 oder mail@ hoftheater-bergkirchen.de.

Ingrid Koch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Das Vivaldi Orchester Karlsfeld gehört erwiesenermaßen zur deutschen Spitze. Beim Jahreskonzert war aber sehr viel mehr geboten als nur hervorragende Musik auf …
Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Die Postulantin bleibt hart
Schwester Apollonia hat schon vor einiger Zeit das Kloster Altomünster verlassen – doch eine Postulantin ist geblieben, die 39-jährige Claudia Schwarz. Bis heute. Was …
Die Postulantin bleibt hart
Container legt ganz Dachau lahm
Ein Container ist in der Mittermayerstraße liegen geblieben. Und sorgt deshalb für einen Mega-Stau in Dachaus Berufsverkehr. 
Container legt ganz Dachau lahm
„Wir haben alles, was wir brauchen“
Technisch auf dem neuesten Stand, und dazu viel mehr Platz als früher – über die neue Rettungswache sind die Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes in Odelzhausen …
„Wir haben alles, was wir brauchen“

Kommentare