+
Zufriedener Abteilungsleiter: Johann Burgmair. 

Jahresversammlung: Zufriedener Abteilungsleiter

Alles „picobello“ bei den Stockschützen Arnbach

Der dritten Mannschaft gelingt endlich der Aufstieg: Auch des halb ist Abteilungsleiter Johann Burgmair zufrieden.

Arnbach – Bei der Jahresversammlung der Arnbacher Stockschützen haben die rund 25 anwesenden Mitglieder einen zufriedenen Abteilungsleiter Johann Burgmair erlebt. „Die Seniorenschießen am Dienstag und die Trainingsabende am Donnerstag und Samstag sind recht gut besucht, unsere Anlage mit den fünf Stockbahnen ist gut in Schuss, und die Stockhütte ist dank Rosa Gottschalk immer picobello sauber“, fasste Burgmair den Stockschützenbetrieb zusammen. Er bedankte sich bei seinen Kollegen der Abteilungsleitung für die tatkräftige Unterstützung.

Auch in der Kasse sieht es gut aus, wie Peter Schönwetter berichtete. Die Abteilung verfüge trotz der Aufwendungen für die Baumpflanzaktion und die Pflasterung des Eingangsbereichs über ein ansehnliches Finanzpolster, so Schönwetter. Sportlich lief es im vergangenen Jahr ebenfalls gut. So konnte sich die 1. Mannschaft in der Bezirks-Oberliga behaupten und die 3. Mannschaft nach mehreren Anläufen ihren Aufstieg in die A-Klasse feiern. Pech hatte lediglich die 2. Mannschaft, die in die Kreisliga absteigt. Neben den sechs Punktrundenspielen auf Asphalt haben die Arnbacher Stockschützen im vergangenen Jahr an 32 Turnieren teilgenommen und dabei fünf erste Plätze, acht zweite Plätze und acht dritte Plätze erringen können. Ein besonders schöner Erfolg war der Gewinn des Jubiläumspokals beim Landkreis-Seniorenturnier. Mit 23 Einsätzen war Dieter Treibl wieder der „fleißigste“ Stockschütze.

Auch heuer ist der Kalender der Stockschützen bereits gut gefüllt. Zu den Punktrunden und zahlreichen Einladungsturnieren auf heimischen und auswärtigen Bahnen kommen gemeindeinterne Wettkämpfe wie Dorfturnier und Gemeindepokalturnier sowie die Vereinsmeisterschaften im Einzel- und Mannschaftsschießen. Am 8. Mai wird auf den Arnbacher Stockbahnen wieder das Landkreis-Seniorenturnier ausgerichtet, zu dem sich bereits 22 Mannschaften angemeldet haben. Zum Schluss der Versammlung wurde schließlich noch darüber diskutiert, ob eine vierte Mannschaft zum Punktspielbetrieb gemeldet werden soll. Die Meinungen darüber gingen wegen der „recht dünnen Personaldecke“ allerdings auseinander. Die Entscheidung darüber wurde schließlich vertagt.  

ela

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwabhausen trauert um Leni Baumgartner
Schwabhausen trauert um Magdalena Baumgartner, die im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Viele Vereine und die Bücherei gäbe es ohne ihr Engagement so heute nicht.
Schwabhausen trauert um Leni Baumgartner
Chaos auf A8: Einsatzkräfte müssen zu Fuß gehen - Fahrer blockieren Rettungsgasse
Ein Unfall hat auf der A8 zu einem Verkehrschaos geführt. Größtes Problem:  Lkw- und Autofahrer blockierten die Rettungsgasse, Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur …
Chaos auf A8: Einsatzkräfte müssen zu Fuß gehen - Fahrer blockieren Rettungsgasse
Greta Fischer ist jetzt Indersdorfer Ehrenbürgerin
An ihrem 110. Geburtstag wurde Greta Fischer posthum die Ehrenbürgerwürde von Markt Indersdorf verliehen. Die Ernennung durch Bürgermeister Franz Obesser am 19. Januar …
Greta Fischer ist jetzt Indersdorfer Ehrenbürgerin
Polizei stoppt illegales Autorennen - bei Kontrolle der Wagen fällt sofort etwas auf
München gegen Dachau - das war die Konstellation eines illegalen Autorennens vergangene Nacht. Die Autos dafür hatten die beiden Fahrer allerdings erst ausleihen müssen.
Polizei stoppt illegales Autorennen - bei Kontrolle der Wagen fällt sofort etwas auf

Kommentare