+
Neueröffnung: Francesco (M.), Enzo (r.) und Antonio Palazzo sind die neuen Pächter in der Sportgaststätte. 

Sportgaststätte heißt jetzt „Pizzeria da Francesco“

Pächterwechsel beim TSV Arnbach: Die neuen Wirte sind keine Unbekannten

Die Sportgaststätte des TSV Arnbach wurde kürzlich nach einem Pächterwechsel neu eröffnet.

Arnbach – Der Verein freut sich, mit dem Münchner Francesco Palazzo einen erfahrenen Gastronomen gefunden zu haben, der die Gaststätte nun als „Pizzeria da Francesco“ führt.

Unterstützt wird er von seinem Bruder Enzo Palazzo und sporadisch auch von seinem studierenden Sohn Antonio. Die Palazzo-Brüder sind im Landkreis Dachau keine Unbekannten. So hatte Francesco Palazzo vor einiger Zeit bereits eine Pizzeria in Dachau geführt, und sein Bruder war mehrere Jahre lang Wirt in Oberbachern. Beide sind sehr gute Köche und verwöhnen ihre Gäste nicht nur mit italienischen Spezialitäten wie Pizzen und Nudelgerichten, die es auch zum Mitnehmen gibt, sondern auch mit gut bürgerlicher bayerischer Küche.

Was die beiden besonders auszeichnet, ist die italienische Gastlichkeit, die besonders von der Vereinsführung und den Sportlern bereits nach wenigen Wochen sehr geschätzt wird. Die Öffnungszeiten der Gaststätte, die nicht nur das Vereinsheim des TSV Arnbach ist, sondern auch dem Schützenverein und allen anderen Arnbacher Vereinen als Treffpunkt und Versammlungslokal dient, sind Dienstag bis Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 12 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 10 Uhr. Am Montag ist Ruhetag. Weitere Öffnungszeiten, zum Beispiel für Familienfeiern oder Trauermahle auch tagsüber, können jederzeit vereinbart werden. Telefonisch zu erreichen ist die Pizzeria da Franceso unter 0 81 36/56 85 oder 01 57/ 37 62 46 15.

Am Freitag, 19. Oktober, findet ab 19 Uhr eine große Eröffnungsparty mit kaltem und warmem Buffet statt, zu der die Vereine und alle Arnbacher eingeladen sind.  

ela

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 Prozent Zuwachs
Rekordbesuch beim Neujahrsempfang der Kreis-Grünen. Auch die Prominenz war dabei
100 Prozent Zuwachs
Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Mit knapper Mehrheit hatte der Stadtrat im Herbst eine sogenannte Erhaltungssatzung für Teile der Martin-Huber-Straße und des Amperwegs beschlossen. Die Anwohner sind …
Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Die Gemeinde Pfaffenhofen an der Glonn ist vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für das bayernweite Programm „Marktplatz der Generationen“ …
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis
Das Bauvorhaben an der Pfarrstraße 1, der Umbau des ehemaligen Kaufhauses Hörhammer zum schicken Birgmannforum, hat unter den Stadträten erneut zu Diskussionen geführt.
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis

Kommentare