Auf Höhe des Rotkreuzplatzes in Dachau

Betrunkener stürzt in die Amper

Ein Betrunkener ist am Samstagabend in Dachau in die Amper gestürzt. Dabei zog er sich einen offenen Kniebruch zu. Polizeibeamte halfen dem Mann, aus dem Fluss zu kommen.

„Hilflose Person in der Amper“: Diese Mitteilung hat die Polizei Dachau am Samstag gegen 21 Uhr erhalten. Bei Eintreffen der Streife an der Amper auf Höhe des Rotkreuzplatzes konnte ein 69-jähriger Mann angetroffen werden, der gerade über eine Böschung aus der Amper klettern wollte, wie die Polizei gestern mitteilte. Dies gelang ihm jedoch erst durch die tatkräftige Unterstützung der Polizeibeamte. Der sichtlich alkoholisierte Mann war auf unbekannte Weise alleinbeteiligt in die Amper gestürzt und zog sich hierbei einen offenen Kniebruch zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus zur Behandlung gebracht.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viel Lob für die Jugendarbeiter
Noch vor einem Jahr standen mehrere Gemeinderäte aus Tandern der Arbeit, die der Zweckverband Jugendarbeit in der Gemeinde leistet, kritisch gegenüber. Doch das ist …
Viel Lob für die Jugendarbeiter
BRK Indersdorf hat eine der aktivsten Jugendabteilungen im Kreisverband
Das Jugendrotkreuz Indersdorf kann mit Stolz auf ein beachtliches Jahr 2017 zurückblicken. Wie jedes Jahr hat die Ortsgruppe viele Aktionen für Kinder organisiert.
BRK Indersdorf hat eine der aktivsten Jugendabteilungen im Kreisverband
Faschingstreiben als „reine Werbeveranstaltung für einen Radiosender“?
Während die alljährliche Faschingsparty am Faschingssamstag bei Jugendlichen gut ankommt, würde ein Stadtrat das Treiben am liebsten abschaffen.
Faschingstreiben als „reine Werbeveranstaltung für einen Radiosender“?
Verein will Sicherheit, keinen Vertrag
„Die schlechte Stimmung vor Weihnachten“, sagt Stadträtin Sabine Geißler, sei schuld daran gewesen, dass sie und ihre Fraktionskollegen vom Bündnis für Dachau sich …
Verein will Sicherheit, keinen Vertrag

Kommentare