+
Der Rettungswagen kippte aufgrund der Wucht des Aufpralls auf die Seite.

Autofahrerin übersieht Sanka mit Blaulicht und Martinshorn

Rettungswagen kippt bei Unfall um

Bei einem Unfall am Freitagabend in Dachau ist ein Rettungswagen umgekippt. Eine Citroen-Fahrerin hatte den Rettungswagen, der mit Blaulicht und Martinshorn über eine Kreuzung fuhr, übersehen. Sie rammte ihn mit voller Wucht. Der Fahrer des Rettungswagens und ein Sanitäter wurden leicht verletzt.

Der Rettungswagen war am Freitag gegen 20.55 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf der Münchner Straße in Richtung Karlsfeld unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Mit an Bord war ein Patient, der in eine Klinik nach München transportiert werden sollte. An der Kreuzung Münchner Straße /Wallbergstraße tastete sich der Rettungswagen bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich hinein. Das übersah eine 25-jährige Dachauerin. Die Citroen-Fahrerin wollte von der Wallbergstraße nach links in die Münchner Straße einbiegen. Sie rammte den Rettungswagen. Aufgrund der Wucht des Aufpralls kippte der Rettungswagen auf die rechte Fahrzeugseite um. Durch den Zusammenstoß wurden der 24-jährige Fahrer des Rettungswagens und ein behandelnder Sanitäter jeweils leicht verletzt. Sie mussten ins Klinikum Dachau eingeliefert werden. Der Patient in dem Rettungswagen wurde nicht weiter verletzt, er konnte mit einem anderen Rettungswagen wegen der ursprünglichen Beschwerden nach München transportiert werden. Die 25-jährige Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. 

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf etwa 15 000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Straße vorübergehend gesperrt werden. Im Einsatz an der Unfallstelle war zudem die Dachauer Feuerwehr.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rehbock landet im Auto
Bei einem Wildunfall am Donnerstagvormittag ist ein 55-jähriger Mann aus Bergkirchen leicht verletzt worden. Ein Rehbock starb, wie die Polizei mitteilte.
Rehbock landet im Auto
 Einbrecher klettert durchs Fenster, obwohl Hausbesitzer da waren
Ein besonders dreister Einbruch hat sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Dachau-Süd ereignet: Ein Einbrecher kletterte durchs Fenster im ersten Obergeschoss, …
 Einbrecher klettert durchs Fenster, obwohl Hausbesitzer da waren
Ein Verein, der immer jung geblieben ist
Anfangs waren es nur Männer, die sich im Turn- und Kraftsport messen wollten. Der TSV Indersdorf war geboren. Heute feiert der Verein sein 110-jähriges Bestehen. 
Ein Verein, der immer jung geblieben ist
Der Müller Ludwig Kraus ist gestorben
Es ist einer der ältesten Familienbetriebe Dachaus: die Würmmühle. Seit 1927 betreibt diese die Familie Kraus. Nun ist der Seniorchef Ludwig Kraus im Alter von 88 Jahren …
Der Müller Ludwig Kraus ist gestorben

Kommentare