Beate Full (SPD) kehrt in den Karlsfelder Gemeinderat zurück

Karlsfeld - Beate Full kehrt in den Karlsfelder Gemeinderat zurück. Am kommenden Donnerstag, 29. Januar, wird sie in der öffentlichen Sitzung im Rathaus vereidigt. Beate Full rückt für Reinhard Pobel nach. In der sechsköpfigen SPD-Gemeinderatsfraktion werden damit von Donnerstag an vier Frauen sitzen.

Beate Full ist von Beruf Steuerberaterin und wohnt seit 1988 in Karlsfeld. 2001 ging sie zur SPD, saß auch schon einige Jahre im Gemeinderat. Zudem engagierte sie sich in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

Erste Nachrückerin war Beate Full allerdings nicht gewesen nach der Kommunalwahl im März 2014. Diese Position hatte Anita Neuhaus inne. Doch die mittlerweile 75-Jährige wollte nicht mehr. Sie informierte die Spitze des SPD-Ortsvereins, dass sie auf das Mandat verzichten werde. So wurde der Weg für Beate Full frei.

Reinhard Pobel, sechs Jahre lang Fraktionschef der SPD im Gemeinderat und zweimal als Bürgermeisterkandidat Stefan Kolbe von der CSU unterlegen, hat zum Jahreswechsel alle politischen Ämter abgegeben. Hauptgrund war, dass er vor einigen Monaten die Leitung der Berufsschule in Rosenheim übernahm - eine Schule mit 2000 Schülern und 100 Lehrern. Zuvor war Pobel stellvertretender Leiter der Berufsschule Dachau gewesen.

Den Fraktionsvorsitz übernimmt Hiltraud Schmidt-Kroll. Dieses Amt kennt die erfahrene Gemeinderätin bestens, schon von 1994 bis 2006 hatte sie die SPD-Fraktion geführt. (mm)

Auch interessant

Kommentare