+
Sie halten den Gartenbauverein am L eben (v.l.): hinten Klaus Bolle, Hubert Kranz, Irmgard Kraut, Florian Casanovo, Eduard Meier, Bürgermeister Simon Landmann, Richard Benning; vorne Ursula Sedlmeier, Christiane Winkler, Claudia Huber und Lisa Ahammer.

Gartenbauverein Günding findet doch noch einen Vorstand

Vereinsauflösung doch noch abgewendet

Der Gartenbauverein Günding muss doch nicht aufgelöst werden. Nach monatelanger Suche nach einem Vorstand ist man fündig geworden.

Günding – Es wurde eng, denn der Gartenbauverein Günding stand kurz vor der Auflösung: In der dritten außerordentlichen Versammlung stand dann nur ein Punkt auf der Tagesordnung, nämlich Neuwahlen, nachdem nach monatelangem Suchen endlich eine neue Vorstandschaft gefunden war. Die Wahlleitung übernahm Bürgermeister Simon Landmann, der sich persönlich darum bemüht hatte, dass der Verein am Leben erhalten wird.

Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Hubert Kranz gewählt, der viele Jahre beim SV Günding erfolgreich die Geschicke geleitet hat. Ursula Sedlmeier ist seine Stellvertreterin, Irmgard Kraut fungiert als Schriftführerin, und Eduard Meier ist als Kassier für die Finanzen zuständig. Auch die sieben Beisitzer Christiane Winkler, Lisa Ahamer, Gerda Schreiber, Claudia Huber, Florian Casanova, Richard Benning und Klaus Bolle wurden einstimmig gewählt.

Ziel des neuen Vorstands ist, „dass der Verein erhalten wird und durch das Zusammenwirken aller Mitglieder neue Themen und Aktionen rund um den Garten und das Gestalten der Ortschaft Günding gefunden werden“. Insgesamt zählt der Verein 170 Mitglieder, zwei konnten während der Hauptversammlung im Sportheim des SV Günding neu hinzugewonnen werden.

Der Dank galt dem alten Vorstand mit Christian Ortner, Maria Oswald, Manuela Marcher, Michael Rieger, Franziska Feldl, Carmen Stippl und Christian Gasteiger, die durchwegs zwischen 12 und 16 Jahren für den Verein tätig waren.

ink

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Die Schulverbandsversammlung hat mehrere Maßnahmen beschlossen, um den Schulstandort Erdweg weiter zu entwickeln und zu sichern
Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme
Seit Jahren ist Heidi Fitzthum für den Kinderfestzug beim Dachauer Volksfest verantwortlich. Dafür erhielt sie jetzt die Landkreis-Medaille in Bronze
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme
Opfer leiden noch heute unter Bus-Attacke
Bis heute leiden die Opfer der Bus-Attacke von Markt Indersdorf unter der Tat. Der Mann, den der Angeklagte angeblich mit dem Bus totrasen wollte, hat bis heute …
Opfer leiden noch heute unter Bus-Attacke
Traditionsveranstaltung mit Verwöhnprogramm
Diese Veranstaltung hat Tradition: Seit 45 Jahren schon und heuer zum 44. Mal fand der große Seniorennachmittag statt.
Traditionsveranstaltung mit Verwöhnprogramm

Kommentare