Mehrere Frauen stehen nebeneinander und formen ihre Hände zu Herzen.
+
Missen gratulierten Manuela Ballauf (4.v.l.) zur Wahl zur Miss German-Sport Heart of Bergkirchen.

Ein Titel auf Lebenszeit

Ehrengäste gratulieren der Miss German-Sport Heart of Bergkirchen

  • Thomas Zimmerly
    vonThomas Zimmerly
    schließen

Manuela Ballauf aus Eschenried wurde zur Miss-German-Sport Heart of Bergkirchen gewählt. Um ihr zu dem Titel zu gratulieren, kamen viele Ehrengäste.

Eschenried – Aufmarsch der Missen auf dem Reiterhof Ballauf in Eschenried. Zahlreiche gekrönte Damen waren gekommen, um die Hausherrin Manuela Ballauf zu ihrer Wahl zur Miss German-Sport Heart of Bergkirchen zu gratulieren. Ballauf siegte bei einer Online-Umfrage der Miss-German-Sport Union (MGSU) mit Sitz in Hannover.

Die MGSU versteht sich als europaweit agierende Vereinigung, die sich auf Charity-Veranstaltungen auf verschiedenen Gebieten wie Mode, Sport oder Inklusion versteht. „Man träumt sein Leben lang von sowas“, sagte die frisch gekürte Miss Bergkirchen, deren Alter an dieser Stelle nicht verraten werden soll, gegenüber der Heimatzeitung.

Bei der Krönung auf ihrem Reiterhof waren zahlreiche Ehrengästen erschienen, darunter beispielsweise Jennifer Zahn (Miss German-Sport Bundesland Bayern), Elvira Zimmermann (Miss German-Sport Motorbike) oder Regina Lengele (Miss German-Sport Heart of Kasachstan). Überreicht wurde die bei Miss-Wahlen obligatorische Schärpe nicht wie gewohnt von einem der MGSU-Missen oder -Mister, sondern von Manuela Ballaufs Tochter Yvette. Sehr zur Freude der Mama, die in ihrer Dankesrede meinte: „Ich freue mich riesig, Teil der MGSU-Familie, der Herzensmenschen, zu sein!“

Ungewöhnlich für eine Miss-Wahl: Den Titel Miss German-Sport Heart of Bergkirchen wird Ballauf ihr ganzes Leben lang tragen dürfen. Zweck ihrer Regentschaft wird es sein, bei Wohltätigkeitsveranstaltungen die MGSU zu vertreten. Auch ungewöhnlich: Manuela Ballauf wird die erste Miss sein, die hoch zu Ross für die MGSU bei Events unterwegs ist.

Ehrenamtlich tätig ist die zweifache Mutter, neben Tochter Yvette hat sie mit Josef noch einen Sohn, jetzt schon. „Ich bin für das Amtsgericht Dachau als Betreuerin für Menschen mit Einschränkungen aller Art tätig“, verrät Manuela Ballauf.

Und sie ist Mitarbeiterin des Projektes „IMA - Integration mit Augenmaß“ des Landratsamtes Dachau. Ziel hierbei ist es, den Integrationsprozess durch ehrenamtliche Berater zu unterstützen. Ein Auftritt für Ballauf ist jetzt schon terminiert. Am 10. Oktober nimmt sie an der Veranstaltung zur Wahl der Miss Landmädel der MGSU teil, „worauf ich jetzt schon sehr gespannt bin“, so Ballauf.

Auch interessant

Kommentare