1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Bergkirchen

Das fünfte Gymnasium kommt nach Bergkirchen - Bürgermeister überglücklich: „Wir freuen uns riesig“

Erstellt:

Kommentare

null
Standort Sonnenstraße: Das Gymnasium wird neben dem Kinerhaus (links) gebaut. © Foto: ink

Es ist entschieden: Der Landkreis Dachau baut sein fünftes Gymnasium in Bergkirchen. „Wir freuen uns riesig“, sagt jetzt Bürgermeister Simon Landmann.

Bergkirchen – Landmann spreche damit auch für den Gemeinderat, der voll hinter der Entscheidung stehe. Das sei „eine große Sache für Bergkirchen, eine vernünftige Lösung und eine tolle Chance für den westlichen Landkreis wegen der Anbindung und der schnellen Erreichbarkeit“.

Mit dem Gymnasium in unmittelbarer Nähe zum Schulgelände samt Hort und Kinderhaus werde ein Schulcampus entstehen, so Landmann. Gebaut werden soll auf dem freien Areal neben dem Regenbogen-Kinderhaus an der Sonnenstraße in Richtung Eisolzried. Der Grund ist zum Teil bereits Eigentum der Gemeinde, der Rest wird zugekauft. Landmann spricht von einer Fläche von 2,5 Hektar, die erforderlich sei, um das vierzügige Gymnasium mit 36 Klassenzimmern und einer Turnhalle zu bauen. „Die Kosten trägt zu 100 Prozent der Landkreis. Die Planung geht bald los“, so Landmann.

Der erste Schritt für die Gemeinde ist die Erstellung eines Flächennutzungsplans. Eine Hürde gibt es allerdings noch zu überwinden, „nämlich die Zustimmung der Staatsregierung und des Finanzministeriums“. Mit dem Baubeginn rechnet Landmann im Jahre 2021.

Ein positiver Aspekt ist ferner, dass die Gemeinde durch das Gymnasium als Schulstandort aufgewertet und noch attraktiver wird. Derzeit gibt es die Grund- und Mittelschule und die M10-Klasse, die zum Mittleren Bildungsabschluss führt.

Auch interessant

Kommentare