+
Rückt in den Fokus beim Hoftheater: Lisa Wittemer, hier als Kellnerin in „Pension Schöller“.

Hoftheater Bergkirchen probt

Neue Spielzeit steht vor der Tür

Der Theatersommer ist noch gar nicht vorbei, doch beim Hoftheater in Bergkirchen laufen schon die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit. Das Theaterbüro nimmt schon Karten-Bestellungen entgegen.

Bergkirchen – Die Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2017/18, die am Freitag, 15. September, am Hoftheater Bergkirchen beginnt, laufen. Der 3. Bergkirchner Theatersommer auf dem Wellerhof mit der turbulenten Komödie „Pension Schöller“ nebst Rahmenprogramm und dem Höhepunkt der „Geschichten von Jedermann“ in der Pfarrkirche St. Johann Baptist waren ein Riesenerfolg. Dazu Theaterleiter Herbert Müller: „Dass uns das Publikum so treu ist, darüber sind wir überglücklich. Die vielen Vorstellungen im kleinen, eigenen Hoftheater waren durchwegs ausverkauft, und die bis jetzt angesetzten Zusatzvorstellungen im September sind es auch. Aber die vielen Vorstellungen und die zahlreichen Mitwirkenden finanzieren sich nicht von alleine, am Ende müssen wir immer rechnen.“

Für den nächsten Theatersommer 2018 ist wie im Jahr 2016 die Sporthalle des TC Lauterbach schon fest gebucht. „Wir müssen uns dort sehr auf die örtlichen Begebenheiten einstellen, eine Halle ist eben eine Halle und kein originäres Theater. Aber ich denke, dass wir für die flotte französische Komödie ,Ein Florentinerhut‘ eine gute Lösung finden werden. Mein heimlicher Traum ist ja noch, dass wir dem Stück entsprechend die letzte Szene im Freien vor der Halle spielen und dann nahtlos in ein gemütliches Beisammensein mit dem Publikum übergehen. Wie das organisatorisch gut zu schaffen ist, keine Ahnung. Noch nicht. Schließlich hat ein Regisseur ja die Verpflichtung, Fantasie zu haben“.

Immer mehr in den Mittelpunkt gerückt ist in letzter Zeit die junge Schauspielerin Lisa Wittemer, die ihr gelungenes Debüt in dem Zweipersonenstück „norway.today“ als Julie feierte. Sie kam vor zwei Jahren direkt von der Athanor-Schauspielschule in Burghausen wegen dieser Rolle ins Hoftheater. Müller: „Daraus hat sich eine schöne fantasievolle Zusammenarbeit ergeben. In der kommenden Spielzeit erarbeitet sie zusammen mit dem Regisseur Ansgar Wilk das Solostück ,Krieg – Stell dir vor, er wäre hier‘, und sie ist in dem Kultstück ,Tschick‘ dabei, im Dezember folgt dann der Theaterspaß ,Der nackte Wahnsinn‘. In allen drei Stücken wird sie im Laufe dieses Herbstes ihre sprachliche Gestaltungskraft und ihre klare Bühnenpräsenz zeigen können. Doch nicht nur bei uns findet sie Anerkennung. Vor unseren Premieren spielt sie Mitte Oktober bei den Weilheimer Festspielen die Titelrolle in Horváths ,Kasimir und Karoline‘“, berichtet Herbert Müller.

Im Hoftheater konnte Lisa Wittemer bisher in unterschiedlichsten Rollen ihr Talent zeigen, und zwar in Stücken wie „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“, in der frechen Operette „Königsmörder küsst man nicht“ oder als Kellnerin Louise in „Pension Schöller“. In dem Krimanalstück „Party für eine Leiche“ spielte sie eine abgehobene junge Dame im Upper-Class-Milieu in London.

Das Theaterbüro ist in den Theaterferien geöffnet und nimmt Karten- und Abo-Bestellungen entgegen. Angeboten werden in der neuen Saison drei Wahlabonnements, mit denen sich die Zuschauer nach ihren Wünschen ein eigenes Theaterprogramm zusammenstellen können und die Ermäßigungen von 20 Prozent gegenüber dem normalen Eintrittspreis bieten.

Die Öffnungszeiten sind bis zum 25. August jeweils montags und freitags von 14 bis 18 Uhr. Auch außerhalb dieser Zeiten werden alle Kartenwünsche entgegengenommen und zeitnah bearbeitet unter Telefon 0 81 31/32 64 00 oder mail@hoftheater-bergkirchen.de.

ink

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungskräfte im Dauereinsatz
Schnee und Glätte legen sich über die Fahrbahnen – und schon kracht es auf den Straßen. Am Wochenende ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle. Der entstandene …
Rettungskräfte im Dauereinsatz
Fest mit Bier, Blasmusik und Bergmesse
Die Pipinsrieder Musikanten sind ein Begriff weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Im Juli 2018 feiert die vielseitige Truppe ihr 40-jähriges Bestehen. Und dafür gibt es …
Fest mit Bier, Blasmusik und Bergmesse
2018 gibt’s einen Christkindlmarkt
2018 gibt’s einen Christkindlmarkt
Weil er es nach jahrzehntelangem Engagement verdient hat
Weil er es nach jahrzehntelangem Engagement verdient hat

Kommentare