+
Momentaufnahme beim Schützenball (von links): Schützenmeister Georg Brummer, Liesl Gabi Glas und Schützenkönig Klaus Piederstorfer. 

Schützenball als glanzvoller Auftakt des Jubiläumsjahres

Hubertus Feldgeding hat ein ereignisreiches Jahr vor sich

Der Schützenverein Hubertus Feldgeding hat groß gefeiert: Zu den Höhenpunkten im Vereinsleben gehört der traditionelle Schützenball mit dem ersten Auftritt des neuen Schützenkönigs.

Zum dritten Mal holte sich Klaus Piederstorfer den begehrten Titel. Die Königskette überreichte ihm Schützenmeister Georg Brummer.

Voller Stolz führte der neue König als fesche Schützenliesl Gabi Glas aus Bergkirchen aufs Parkett, um mit ihr den Tanz zu eröffnen.

Bei Hubertus Feldgeding wird demnächst wieder gefeiert, denn am 8. Februar werden die auf Elektronik umgestellten Schießstände offiziell eingeweiht. Beginn ist um 14 Uhr im Schützenheim mit Kaffee und Kuchen, bevor Pfarrer Albert Hack um 15 Uhr die Anlage segnet.

Und weiter geht es vom 22. bis 24. Mai mit dem 125-jährigen Gründungsfest. Es beginnt am 22. Mai mit einem Kabarettabend um 20 Uhr. Zu Gast ist der bayerische Musikkabarettist Stefan Otto. Am 23. Mai um 20 Uhr folgt die Party mit „de Troglauer“. Der Festsonntag, 24. Mai, startet mit dem Empfang der Vereine und dem Weißwurstfrühstück ab 9 Uhr. Um 10.30 Uhr folgt die Aufstellung für den Kirchenzug zum Gottesdienst um 11.30 Uhr. Ab 13 Uhr gibt es Mittagessen. Zur Unterhaltung spielen dabei die Amper-Musikanten Bergkirchen auf.

Der Vorverkauf für die Veranstaltungen findet statt bei: Bäckerei Umkehrer und Avia Tankstelle in Bergkirchen sowie im Schützenheim Feldgeding freitags ab 19 Uhr sowie bei münchenticket.de. Ingrid Koch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 Prozent Zuwachs
Rekordbesuch beim Neujahrsempfang der Kreis-Grünen. Auch die Prominenz war dabei
100 Prozent Zuwachs
Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Mit knapper Mehrheit hatte der Stadtrat im Herbst eine sogenannte Erhaltungssatzung für Teile der Martin-Huber-Straße und des Amperwegs beschlossen. Die Anwohner sind …
Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Die Gemeinde Pfaffenhofen an der Glonn ist vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für das bayernweite Programm „Marktplatz der Generationen“ …
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis
Das Bauvorhaben an der Pfarrstraße 1, der Umbau des ehemaligen Kaufhauses Hörhammer zum schicken Birgmannforum, hat unter den Stadträten erneut zu Diskussionen geführt.
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis

Kommentare