Madlverein Deutenhausen feiert Fahnenweihe

Ein Fest für 100 Vereine

Ein großes Fest kündigt sich an: Der Madlverein Deutenhausen feiert seine Fahnenweihe.

Deutenhausen – Der Verein mit derzeit 33 Mitgliedern wurde 2012 gegründet, doch die ursprüngliche Idee bestand schon länger. Weil es bisher nur einen Burschenverein gab, sollte sich das ändern, denn: Auch den Mädchen sind die Tradition und vor allem der Zusammenhalt wichtig – und das über Deutenhausen hinaus“. Ebenso wichtig: gemeinsame Unternehmungen und Aktionen wie die Organisation und Durchführung verschiedener Veranstaltungen. Vereinsvorsitzende sind Tanja Schönwetter und Sandra Mayrhörmann.

Unterstützt werden die Mädchen bei der Ausrichtung des Festes von Freunden und Verwandten, den Deutenhausenern, den ortsansässigen Vereinen und dem Patenverein, dem Madlverein Überacker. Ein elfköpfiger Festausschuss kümmert sich um die Details. In unzähligen Sitzungen wurde geplant. Zu den Vorbereitungen zählten unter anderem das Patenbitten beim Madlverein Überacker und eine Wallfahrt nach Andechs, um schönes Wetter im September zu erbitten.

Der Sonntag mit der Fahnenweihe am 16. September bildet den Höhepunkt des Wochenendes, das mit Unterhaltungsprogrammen beginnt, etwa dem Auftritt der Band „Ois Easy“ am Freitag, 14. September, und dem Musikkabarett „Da Huawa, da Meier und I“ am Samstag, 15. September.

Begonnen wird der Festsonntag mit einem offiziellen Weckruf um 6 Uhr. Ab 8 Uhr werden die Vereine zum Weißwurstfrühstück empfangen. Es folgt der Festgottesdienst um 10 Uhr, den Pfarrer Albert Hack zelebriert. Nach dem Mittagessen startet um 14 Uhr der Festumzug durch Deutenhausen mit dem anschließenden feierlichen Einzug ins Zelt mit der neuen Fahne. Eine ausgelassene Feier mit allen Vereinen und Besuchern und der Band „The Be 66“ ist geplant.

Eingeladen wurden zur Fahnenweihe knapp 100 Vereine aus der Gemeinde Bergkirchen und dem Umland. Als Ehrengäste werden Bürgermeister und Schirmherr Simon Landmann mit seinen beiden Stellvertretern und Landrat Stefan Löwl erwartet.

Ingrid Koch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Prozess, den niemand wollte: Übergriff auf Freundin vor Gericht - Opfer umarmt Täter nach Urteil
Ein 20-Jähriger ist in Dachau wegen eines sexuellen Übergriffs verurteilt worden: Das Opfer kennt er seit Kindertagen.
Der Prozess, den niemand wollte: Übergriff auf Freundin vor Gericht - Opfer umarmt Täter nach Urteil
Mitarbeiter der Bahn schubst 16-Jährigen in S-Bahn - dann eskaliert die Situation
Ein 16-Jähriger blockierte am Münchner Hauptbahnhof eine S-Bahn, die bereit zur Abfahrt war. Ein 32-Jähriger, der für die Bahn als Zustiegshilfe arbeitet, schubste den …
Mitarbeiter der Bahn schubst 16-Jährigen in S-Bahn - dann eskaliert die Situation
Viele „Baustellen“ beim SVA
Im Rahmen der Hauptversammlung des SV Ampermoching zeigte sich: Der Verein hat einige Sorgenkinder.
Viele „Baustellen“ beim SVA
Der „Blase Schola“ wird beerdigt
Im Alter von 75 Jahren ist Georg Atzenhofer gestorben – ein Weichser Urgestein. Am Donnerstag wird der Blase Schola“ beerdigt.
Der „Blase Schola“ wird beerdigt

Kommentare