D ie Hauptrollen spielen Helena Schneider und Ansgar Wilk, hier als Liebespaar in der 2017 aufgeführten französischen Komödie „Das Spiel von Liebe und Zufall“. ink Vorgeschmack mitPremierenmatinee

Hoftheater Bergkirchen

Besucher können sich freuen: Eine schwungvolle Komödie beim Theatersommer

„Ein Florentinerhut“ heißt die frivole Komödie von Eugéne Labiche, die die Grundlage für das Spektakel im diesjährigen Musikalischen Theatersommer Bergkirchen darstellt. Das Festival mit Theater und Musik ist seit 2015 eine feste Größe im Kulturleben des Landkreises.

Bergkirchen– Zum zweiten Mal dient die Mehrzweckhalle des TC Lauterbach am Schlossberg als Spielstätte für den „Florentinerhut“, wo vom 12. Juli bis zum 5. August gespielt und musiziert wird. Für das richtige Festspielgefühl wird es auch in diesem Jahr wieder ein musikalisches Rahmenprogramm geben. An zwei hoffentlich lauen Sommerabenden kann auf der Terrasse Jazz und anderen Melodien gelauscht und auch getanzt werden. Abgerundet wird das Ganze gastronomisch durch das Wirtshaus Oberbachern, das die Gäste vor den Vorstellungen und in den Pausen mit Getränken und Snacks versorgen wird.   

Die Premiere der Pariser Vaudeville-Komödie „Ein Florentinerhut“ von Eugéne Labiche in der Bearbeitung von Theaterleiter Herbert Müller, untermalt von der schwungvollen Musik des Operettenkomponisten Jacques Offenbach, findet am Donnerstag, 12. Juli, um 20 Uhr statt. Das Salonorchester unter der Leitung des musikalischen Leiters der Produktion, Robert Scheingraber, setzt die musikalischen Akzente. Bis zum 5. August stehen 17 Vorstellungen des Stückes auf dem Plan (mit Ausnahme der Endspieltermine der Fußballweltmeisterschaft) jeweils von Mittwoch bis Sonntag.

Dazwischen gibt es an zwei Dienstagen im Rahmenprogramm Jazz am 17. Juli mit Max Müller und seinem Quartett bei der „Blue Summer Night“ und Swing bei der „Shownight“ am 24. Juli mit Blumes kleinem Orchester unter dem Titel „Summer Samba“.

Eingebunden in die Komödie „Ein Florentiner Hut“ aus dem Paris des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist das gesamte Ensemble des Hoftheaters, doch die Hauptrollen spielen Ansgar Wilk als nicht mehr ganz taufrischer Pariser Lebemann namens Fadinard und Helena Schneider als ein Mädchen vom Lande, das der Bonvivant nach einer Reihe von Liebschaften zu heiraten gedenkt. Doch der Hochzeitsmorgen verläuft anders als gedacht, denn der Florentinerhut kommt ins Spiel, und eine Verfolgungsjagd beginnt.

Als Vorgeschmack auf das kulturelle Ereignis in Lauterbach lädt das Hoftheater Bergkirchen am Sonntag, 1. Juli, um 11 Uhr zu einer Premierenmatinee mit einer Stückeinführung und Ausschnitten bei Kaffee und Kuchen in die Mühlstraße 8 in Bergkirchen ein. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Schirmherrschaft hat wieder Landrat Stefan Löwl übernommen. Der Kartenverkauf für alle Vorstellungen ist bereits im Gange. Bestellungen nimmt das Theaterbüro unter Telefon 0 81 31/ 32 64 00 oder mail@ hoftheater-bergkirchen.de entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Benedikt Johannes aus Wagenhofen
Riesige Freude herrschte bei den Eheleuten Bernhard und Veronika Naßl aus Wagenhofen über die Ankunft ihres zweiten Kindes. Benedikt Johannes heißt der kleine Bub, der …
Benedikt Johannes aus Wagenhofen
Hilfestellung für junge Menschen: 40 Jahre Kinderschutz im Landkreis
Seit vier Jahrzehnten betreut der Kinderschutz München im Landkreis Dachau Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf. Nun wurde Jubiläum gefeiert und die …
Hilfestellung für junge Menschen: 40 Jahre Kinderschutz im Landkreis
Gute Mischung aus Geselligkeit und Sport
In einem festlich geschmückten Zelt haben die Glonner Stockschützen zusammen mit Ehrengästen ihr 30-jähriges Gründungsjubiläum gefeiert. In Glonn sind es die …
Gute Mischung aus Geselligkeit und Sport
Mit 370 PS über die Münchner Straße
Wegen eines illegalen Autorennens sind zwei 21 Jahre alte Männer vom Amtsgericht Dachau zu Geldstrafen verurteilt worden. Sie hatten sich mit ihren Boliden auf der …
Mit 370 PS über die Münchner Straße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.