+
Die Polizei berichtete, dass die 34-jährige Palsweiserin zu schnell unterwegs war. (Symbolbild)

Bei Kreuzholzhausen

Zu schnell unterwegs: VW schleudert gegenGlätte-Warnschild

Eine 34-jährige Palsweiserin hat ein Warnschild umgefahren: Sie war auf glatter Straße ins Schleudern geraten. Das Schild sollte sie genau davor warnen.

Schwabhausen - Am Montag gegen 11 Uhr war die 34-jährige Autofahrerin mit ihrem VW auf der Kreisstraße 10 zwischen Kreuzholzhausen und Puchschlagen unterwegs. Kurz nach einem Waldstück kam sie laut Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Dabei rammte sie ein Verkehrszeichen – nämlich genau das, welches sie vor plötzlich auftretender Glätte warnen sollte. Die Palsweiserin wurde leicht verletzt, am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Das Verkehrszeichen wurde total beschädigt.  

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Die Burschen aus Prittlbach haben in Indersdorf einen Maibaum geklaut. Doch nicht irgendeinen, wie sie mittendrin bemerkten.
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Behörden verbieten Osterfeuer - der Grund ist absurd
Seit 40 Jahren brennen die Arnbacher Burschen in der Sandgrube hinter dem Sportgelände das Osterfeuer ab. Heuer untersagen die Behörden diese Tradition. Weil eine …
Behörden verbieten Osterfeuer - der Grund ist absurd
Vermittler zwischen Patient und Klinik
Als Ergänzung zu ihrem Beschwerdemanagement haben die Helios Amper-Kliniken Dachau und Indersdorf nun eine sogenannte Ombudsstelle eingerichtet.
Vermittler zwischen Patient und Klinik
Protest gegen das „Quartier Rosenstraße“
Die Anwohner des Neubaugebiets Rosenstraße in Petershausen haben 260 Unterschriften gesammelt und widersprechen damit der Projektplanung für das „Quartier Rosenstraße“. 
Protest gegen das „Quartier Rosenstraße“

Kommentare