Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland

Erdogan beantragt offiziell Auftritt in Deutschland
Beeindruckende Musik: Das Vokal Ensemble München begeisterte das Publikum. foto: ink

Konzert in Zusammenarbeit mit Kult A8

Konzert des Vokal Ensembles München: Berückende Schönheit der Musik

Bergkirchen Ein anspruchsvolles Programm und eine erlesene Darbietung: Musik vom Feinsten bekam das Publikum bei dem berührenden Auftritt des Vokal Ensembles München unter der Leitung von Viktor Töpelmann zu hören.

Bergkirchens zweite Bürgermeisterin Edith Daschner hatte ein außergewöhnliche einstündige Konzerterlebnis initiiert. Sie hatte in Zusammenarbeit mit Kult A8 renommierte Gäste - das Vokal Ensemble München - nach Bergkirchen in die Pfarrkirche Sankt Johann Baptist eingeladen.

Die 25 Mitglieder des gemischten Chors freuten sich ebenfalls, in dem prächtigen spätbarocken Gotteshaus auftreten zu können. Der Chor leitete mit selten aufgeführter spanischer Musik aus der Renaissance die Karwoche ein. Zu hören waren höchstens einem Fachpublikum bekannte geistliche Werke aus dem 16. Jahrhundert, komponiert von Tomas Luis de Victoria, Francisco Guerrero und Christobal de Morales. Das Vokal Ensemble München konzentriert sich in erster Line auf Alte Musik – und das auf höchstem Niveau. Die aufmerksamen Zuhörer in der Johann-Michael-Fischer-Kirche erlebten einen Chor, der „die berückende Schönheit der Kunstwerke“ mit großer Klangintensität und Ausdrucksstärke darstellte.

Anhand der lateinischen und ins Deutsche übersetzten Texte im Programmheft ließ sich die zentrale Botschaft der Passionszeit von Gründonnerstag bis zur Auferstehung am Ostersonntag in den Klageliedern und Wehklagen gut nachvollziehen.

Weil kaum Instrumentalmusik aus dem 16. Jahrhundert überliefert sei, wie Viktor Töpelmann erklärte, machte er den „Versuch“, Christobal del Morales auf der Viola da Gamba zu spielen. Das instrumentale Solo zeigte eine weitere Facette des jungen künstlerischen Leiters des Münchner Ensembles, der hohe Ansprüche an sich und seine stimmlich geschulten Chormitglieder stellt.

Nach einem überwältigenden Beifall wurden die Zuschauer zum Abschluss mit einer Motette als Zugabe belohnt.
Ingrid Koch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Zur Zeit will Gott mich hier haben“
Bernhard Rümmler ist seit 25 Jahren katholischer Pfarrer. Zu seinem Priesterjubiläum blickt der 62-Jährige nicht nur zurück, sondern auch in die Zukunft: Ihn reizt eine …
„Zur Zeit will Gott mich hier haben“
Dorfstadion wird zur Hochsicherheitsarena
War der Aufstieg in die Regionalliga für die Fußballer des FC Pipinsried bereits ein Kraftakt, so wird der derzeitige Ausbau des Stadions gar zur Zerreißprobe – vor …
Dorfstadion wird zur Hochsicherheitsarena
Hasselfeldt stimmt gegen die „Ehe für alle“
Die „Ehe für alle“ kann morgen im Bundestag beschlossen werden (siehe Politik). Stimmkreisabgeordnete Gerda Hasselfeldt (CSU) positioniert sich im Interview klar.
Hasselfeldt stimmt gegen die „Ehe für alle“
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Karlsfeld hat ein Raserproblem. Brennpunkt ist die Münchner Straße: Aufgemotzte Motorräder und Autos stören vor allem am Wochenende die Nachtruhe von Anwohnern. …
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile

Kommentare