Falsches Geständnis

Betrunkener erfindet Gewalttat an Ehefrau

„Ich habe meiner Frau etwas angetan.“ Mit diesen Worten hat ein 47-jähriger Mann aus dem Gemeindegebiet Hilgertshausen-Tandern gestern Nachmittag bei der Polizei angerufen.

Das Geständnis klang glaubwürdig, die Beamten nahmen die Aussage sehr ernst. Sofort fuhren einige Streifenbeamten zum Wohnsitz des Paares. Dort trafen die Polizisten das vermeintliche Opfer aber nicht an. „Die Frau war nicht zu Hause und wohl auf“, sagt Hans-Peter Kammerer, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Oberbayern Nord. Der Mann war stark betrunken und hatte sich die Gewalttat einfach nur ausgedacht

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plantschen und tanzen
Die Premiere ist endlich geglückt: Nachdem es vergangenes Jahr ins Wasser gefallen war, stieg heuer endlich das erste „Pool Pop“ im Familienbad. 
Plantschen und tanzen
Bürgerfest am Ernst-Reuter-Platz
Beim Interkulturellen Familienfest am Sonntag, 2. Juli, auf dem Ernst-Reuter-Platz und der Wiese hinter dem Bürgertreff Ost ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Bürgerfest am Ernst-Reuter-Platz
Kradfahrer gerät zu weit nach links
Zu weit nach links geriet ein Motorradfahrer, der am Sonntagabend zwischen Hilgertshausen und Ainhofen unterwegs war. Beim Unfall wurde er verletzt.
Kradfahrer gerät zu weit nach links
Weltstars wollen seine Trommeln
Christian Hedwitschak beliefert Weltstars mit seinen irischen Trommel, zum Beispiel den britischen Popsänger Ed Sheeran und die Kelly Family. Ein Besuch in der …
Weltstars wollen seine Trommeln

Kommentare