Das Auto blieb in Petershausen mit kaputter Kupplung stehen

Betrunkener Teenager macht Spritztour mit Auto der Eltern

Eine kleine Spritztour mit dem Auto der Eltern hat ein 16-jähriger Jugendlicher am Donnerstagabend gemacht. Er nahm einen Freund mit – im nicht zugelassenen und nicht versicherten Auto. Und obendrein war der junge Fahrer ordentlich betrunken.

Petershausen - Der Jugendliche aus dem südlichen Landkreis Pfaffenhofen hatte sich am Donnerstag um 17.42 Uhr den Autoschlüssel seiner Mutter geschnappt, wie die Polizei Dachau am Freitag mitteilte. Anschließend fuhr er mit seinem 15-jährigen Freund mit dem Auto der Eltern nach Petershausen. Hier blieb das Fahrzeug allerdings aufgrund eines Kupplungsschadens liegen – und die beiden Jungs waren offenbar ratlos.

Eine Zeugin bemerkte die beiden Jugendlichen mit dem Auto und sprach sie an, woraufhin die beiden zu Fuß die Flucht ergriffen. Die Zeugin verständigte die Polizei, die ermittelte den Halter des Autos – und traf den Fahrer dann in der elterlichen Wohnung an.

Die Polizeibeamten bemerkten offenbar Alkoholgeruch. Das Ergebnis des Alkoholtests: stramme 1,6 Promille. Daher musste sich der Schüler laut Polizeibericht noch einer Blutentnahme unterziehen. Schließlich stellte sich heraus, dass der Pkw nicht zugelassen und nicht versichert war. Der Schüler muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die unendliche Geschichte der Kletterhalle
Im September 2017 wollten die Naturfreunde ihre Kletterhalle am Wettersteinring eröffnen. Probleme bei der Planung ließen die Umsetzung des Projekts bislang scheitern. …
Die unendliche Geschichte der Kletterhalle
Rüdiger Meyer geht in seine dritte Amtszeit
Es ist seine dritte Amtszeit: Vereinschef Rüdiger Meyer ist beim TSV Eintracht Karlsfeld einstimmig wiedergewählt worden. Im Vorstand gibt es ein  neues Gesicht.
Rüdiger Meyer geht in seine dritte Amtszeit
Axel Hackes kulinarisch-literarische Reise
Der bekannte Kolumnist und Autor Axel Hacke hat im Kapplerbräusaal in Altomünster 160 Zuhörer begeistert. Es ging ums Essen - ganz in Hackes Stil.
Axel Hackes kulinarisch-literarische Reise
Workshop der guten Ideen
Die Idee ist Jahrzehnte alt, jetzt soll sie umgesetzt werden: der Brückenschlag von der Gartenstraße über die Münchner Straße. Eine Schlüsselrolle kommt dem …
Workshop der guten Ideen

Kommentare