+

Kinder begeistern mit Bläserkonzert

Zum siebten Mal sind Bläserklassen bei einem Konzert gemeinsam aufgetreten, das von der Stadtkapelle Dachau initiiert wurde. Die Kinder boten ihren Zuschauern ein  fast zweistündiges Programm.

Michael Meyer als musikalischer Leiter und Nicola Hahn, die die Bläserklasse der Grundschule Bergkirchen leitet, organisierten das erstmals in der Aula der Grund- und Mittelschule Bergkirchen stattfindende Treffen.

Michael Meyer stellte in dem bunt gemischten, unterhaltsamen, fast zweistündigen Programm seine Schüler aus der Grundschule Dachau-Süd und von der Stadtkapelle Dachau in jeweils zwei verschiedenen Leistungsstufen vor. Die Unterschiede sind selbstverständlich hörbar, ob die Kinder erst seit neun Monaten zusammenspielen oder ob sie bereits seit etwa zwei Jahren Blasmusik machen. Um ein wenig „Mitleidsgefühl“ bat Meyer, als er seine Schüler den Unterschied aufzeigen ließ zwischen vier Wochen Unterricht mit erheblichen Dissonanzen und dem aktuellen Stand im harmonischen Zusammenspiel.

Die jungen Bergkirchner Bläser hatten ein Heimspiel mit gleich vier Stücken, die sie gekonnt meisterten. Während die Bläserklassen generell für zwei Jahre aufgestellt sind, ist bei der Bläserklasse der Realschule Weichs die Musik Unterrichtsfach. Gerlinde Hachinger brachte ihr Schulorchester mit schwungvollen Melodien wunderbar zum Klingen, mit zündenden Titeln wie „Chariots of Fire“ und „Old Mc Donald“.

Eine Besonderheit inmitten der Blasmusik stellte der Auftritt der Chorklasse des Gymnasiums Indersdorf unter Leitung von Tanja Wara dar. Die 32 Mädchen und Buben aus der Unterstufe werden als Schulfach in Gesang unterrichtet. Sie versprühten ihre Freude am Singen und erhielten für ihre wohlklingenden Kostproben mit exotischen Früchten“ wie dem „Fruit Canon“ und dem Welthit „I have a Dream“ begeisterten Applaus.

Weil das Publikum alle Beiträge mit viel Beifall bedachte, wurde es zum Abschluss mit einer besonderen Zugabe belohnt, als alle Mitwirkenden noch einmal gemeinsam auftraten. Gar nicht einfach, alle richtig zu platzieren – gerade wenn es beispielsweise für zwei Spieler nur eine Tuba gibt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein echter Dschungel nur für die Natur
Wildtiere haben es schwer bei uns, weil sie kaum Nahrung finden. Und nein, damit sind nicht Wolf und Bär gemeint – sondern Insekten, Vögel, Reptilien und Wild. Die …
Ein echter Dschungel nur für die Natur
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Hund tötet Ziege Schnucki
Schnucki, die zutrauliche Ziege aus Haimhausen, ist tot. Wie Annette Haniel, Besitzerin der Ziege, mitteilte, wurde die Geiß von einem Hund gerissen.
Hund tötet Ziege Schnucki

Kommentare