Blog über Flüchtlinge und Helfer

Dachau - Seit kurzem gibt es im Internet einen Blog über Flüchtlinge und Helfer im Landkreis: Unter „www.endlichsicher.wordpress.com" gibt es Infos über Flüchtlinge in der Region Dachau und über sinnvolle (online-)Hilfsmittel für Helfer.

Der Autor, Stephan Raif, ein Mitglied des Helferkreises Röhrmoos, nannte die Seite „Endlich sicher?“, da die Asylsuchenden aus widrigen, teils lebensbedrohlichen Umständen kommen. Das „?“ im Blog-Titel stellt allerdings in Frage, dass sich die jungen Frauen und Männer bei uns auch wirklich sicher fühlen. Wenn man bedenkt, was diese Leute noch alles vor sich haben, um endlich anzukommen, darf das bezweifelt werden. Dieser Blog lebt von echten Geschehnissen und Informationen aus den Flüchtlingsheimen und über die Helferarbeit. Er soll behutsam wachsen, da hier über sensible Einzelschicksale berichtet wird.

„Dazu ist Vertrauen auf Seiten der Helfer und der Flüchtlinge nötig, das erst noch entstehen muss“, erklärt Stefanie Gerhardus vom Helferkreis. Sehr willkommen ist die Kontaktaufnahme aller Flüchtlingsorganisationen im Landkreis, die sich mit Informationen und Beiträgen beteiligen möchten. Die Kontaktdaten stehen im Blog.

(ost)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Das Vivaldi Orchester Karlsfeld gehört erwiesenermaßen zur deutschen Spitze. Beim Jahreskonzert war aber sehr viel mehr geboten als nur hervorragende Musik auf …
Gesamtkunstwerk für Augen und Ohren
Die Postulantin bleibt hart
Schwester Apollonia hat schon vor einiger Zeit das Kloster Altomünster verlassen – doch eine Postulantin ist geblieben, die 39-jährige Claudia Schwarz. Bis heute. Was …
Die Postulantin bleibt hart
Container legt ganz Dachau lahm
Ein Container ist in der Mittermayerstraße liegen geblieben. Und sorgt deshalb für einen Mega-Stau in Dachaus Berufsverkehr. 
Container legt ganz Dachau lahm
„Wir haben alles, was wir brauchen“
Technisch auf dem neuesten Stand, und dazu viel mehr Platz als früher – über die neue Rettungswache sind die Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes in Odelzhausen …
„Wir haben alles, was wir brauchen“

Kommentare