Boomtown Dachau drosselt das Tempo

Dachau - Die Boomtown drosselt das Tempo. So schreibt der Capital-Immobilien-Kompass Regionalausgabe Süd in seiner jüngsten Ausgabe über Dachau und die aktuellen Kauf- und Mietpreise von Wohnimmobilien.

Bonanza in Deutschland: In den Toplagen der Großstädte und dem Umland ziehen die Kaufpreise und Mieten so stark an wie seit Jahren nicht mehr. Der US-Ökonom Karl Case, Erfinder des bekanntesten und nach ihm benannten US-Immobilienpreis-Index, warnt davor, dass auch Deutschland gegen Preisblasen nicht immun sei. In der Juni-Ausgabe von Capital listet das Wirtschaftsmedium die Top-Lagen, u.a. auch von Dachau, auf (siehe auch nebenstehende Capital-Grafik).

In dem Heft heißt es dann über Dachau: Die Bowntoom drosselt das Tempo: Der Flächenverbrauch an den Ortsrändern soll begrenzt, dafür vermehrt auf Nahverdichtung gesetzt werden, heißt es in Dachaus aktuellem Aktionsplan Integrative Stadtentwicklung. Bislang aber ist von der angepeilten langsameren Gangart wenig zu spüren. Der Immobilienmarkt brummt. Der Umsatz hat im Landkreis von 2009 auf 2010 einen Sprung von 337 Millionen Euro auf 395 Millionen Euro gemacht - ein beachtlicher Zuwachs, doch in Dachau fast schon Alltag.

Im vergangenen Jahr betrug der Umsatz mit Eigentumswohnungen im Landkreis Dachau 132 Millionen Euro - mehr als doppelt so viel wie noch vor sechs Jahren. Fast die Hälfte der Verkäufe entfällt auf die Stadt Dachau. Dort zogen die Preise im Topsegment in den vergangenen sieben Jahren kontinuierlich an, um fünf Prozent im Neubau und um elf Proztent im Bestand. Heute liegen sie um 3800 Euro pro Quadratmeter bei Neubauten und 3500 Euro bei Gebrauchtimmobilien.

Doch bald könnten die Neubauten knapp werden, resümiert Capital. Die Baugrundstücke im Areal Udldinger Weiher sind praktisch alle verkauft, von den Reihenhäusern ist nur noch eine Handvoll zu haben. Auch im Südosten der Stadt haben viele Reihenhäuser neue Besitzer gefunden. Weitere Bauflächen sind dagegen noch nicht über das Planungsstadium hinaus. Der große Befreiungsschlag, von vielen über das MD-Gelände erhofft, liegt noch in weiter Ferne, wie erst die Bauauschusssitzung in dieser Woche wieder gezeigt hat. Das Capital-Urteil: Die Nachfrage im Münchner Umland dürfte auch in naher Zukunft das Angebot klar übersteigen.

Oberbürgermeister Peter Bürgel konnte zu den jüngsten Capital-Veröffentlichungen nicht Stellung beziehen. Er ist mit den Bürgermeistern des Landkreises auf Dienstreise in Amsterdam.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spontanchor aus drei Pfarreien
Einen guten Draht nach oben hatte der katholische Pfarrverband Petershausen-Vierkirchen-Weichs, denn bei schönstem Wetter wurde der Verbandstag gefeiert.
Spontanchor aus drei Pfarreien
Stadt versus TSV Dachau 1865: Stadion-Frage bedroht Aussiedlung
Der Streit zwischen dem TSV Dachau 1865 und der Stadt droht zu eskalieren. OB Florian Hartmann verweigert sich der von Vorsitzendem Wolfgang Moll geforderten …
Stadt versus TSV Dachau 1865: Stadion-Frage bedroht Aussiedlung
Gedenkkonzert und Häftlingsbiografien berühren die Besucher
Die 13-jährige Mania Warschauer wog nur noch 16 Kilogramm, als sie aus dem  Konzentrationslager befreit wurde. Ihre Geschichte und weitere Häftlingsbiografien berührten …
Gedenkkonzert und Häftlingsbiografien berühren die Besucher
Volksfest-Atmosphäre für einen Tag in Petershausen
Die Petershauser Vereine wieder einmal gezeigt, dass sie große Feste auf die Beine stellen können - beim 3. Marktplatzfest. 
Volksfest-Atmosphäre für einen Tag in Petershausen

Kommentare